Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Forum

A portuguesa

The Portuguese Woman

 
## ## ## ## ## ## ## ## ##

Seine Heimat ist der Krieg. Ihre Heimat ist Portugal. Doch die frisch verheiratete junge Frau des Lords von Ketten ist wild entschlossen, den Familiensitz ihres Mannes, ein unwirtliches Schloss auf einem Felsen im Norden Italiens, zu ihrem Zuhause zu machen. Als er mit seinen Männern in den Kampf zieht und sie zurück zu ihren Eltern schickt, bleibt sie. In den elf Jahren seiner Abwesenheit beharrt sie auch gegenüber dem seltenen Verwandtschaftsbesuch, der den Ort als Grab wahrnimmt und ihre Einsamkeit bedauert, darauf: Das ist mein Platz. Und tatsächlich erobert sie sich hier ein eigenes Leben. Sie liest, singt, musiziert, zeichnet, schwimmt, reitet durch den Wald und zieht einen jungen Wolf groß. Der Wolf steht ihr näher als die beiden Söhne – so legt es jedenfalls die mit prächtigen Kostümen und opulenten Bildern einer elegant gleitenden Kamera aufwartende Adaption der im Mittelalter angesiedelten Novelle „Die Portugiesin“ von Robert Musil nahe. Die Tiere sind hier sehr auffällig platziert, als kämen sie von woanders her. Genau wie Ingrid Caven, die im Hof des Schlosses im schulterfreien Abendkleid Lieder gurrt oder Walther von der Vogelweide rezitiert. Tandaradei!

von
Rita Azevedo Gomes

Portugal 2018

Portugiesisch, Deutsch

136’ · Farbe

Mit

Clara Riedenstein
Marcello Urgeghe
Ingrid Caven
Rita Durão
Pierre Léon
João Vicente
Luna Picolli-Truffaut
Manuela de Freitas
Alexandre Alves Costa
Fernando Rodrigues

Stab

Regie, Buch
Rita Azevedo Gomes
Dialoge
Agustina Bessa-Luís
Kamera
Acácio de Almeida
Montage
Rita Azevedo Gomes
Musik
José Mário Branco
Sound Design
Olivier Blanc
Ton
António Porém Pires, Tiago Matos
Production Design
Roberta Azevedo Gomes, Elsa Bruxelas
Kostüm
Rute Correia, Tânia Franco
Maske
Raquel Laranjo
Produzenten
Rita Azevedo Gomes, Basilisco Filmes, António Câmara Manuel, Duplacena

Biografie

Rita Azevedo Gomes

Geboren 1952 in Lissabon, studierte zunächst Kunst, anschließend Film und Theater. Neben ihrer Tätigkeit als Filmemacherin arbeitet sie als Ausstellungskuratorin bei der Cinemateca Portuguesa in Lissabon.

Filmografie

1990 O Som da Terra a Tremer (The Sound of the Earth Shaking); 93 Min. 1996 O Cinema Vai ao Teatro (Cinema Goes to the Theatre); 26 Min. 1998 Intromissões: Parabéns Manoel de Oliveira (Intromissions: Congratulations Manoel de Oliveira); 55 Min. 1999 King Arthur; 30 Min. 2001 Frágil Como o Mundo (Fragile as the World); 91 Min. 2003 Altar; 72 Min. 2005 A Conquista de Faro (The Conquest of Faro); 33 Min. 2007 A 15ª Pedra: Manoel de Oliveira e João Bénard da Costa em Conversa (The 15th Stone: Manoel de Oliveira and João Bénard da Costa in Conversation); 117 Min. 2009 A Colecção Invisível (The Invisible Collection); 56 Min. 2011 A Vingança de uma Mulher (A Woman’s Revenge); 100 Min. 2016 Correspondências (Correspondences); 145 Min. 2018 A Portuguesa (The Portuguese Woman)

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2019

Produktion

Basilisco Filmes

Duplacena
duplacena.com

Weltvertrieb

Basilisco Filmes