Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Retrospektive

Ein Fest für Beyhan

Celebration for Beyhan

## ##

In surrealistischen Szenen schildert die 1970 im türkischen Malatya geborene Regisseurin die Odyssee einer jungen Frau zwischen zwei unterschiedlichen Welten: Ihre Kindheit hat sie in der kargen anatolischen Landschaft verbracht, als junge Frau lebt sie in einer norddeutschen Großstadt. In Gedankenreisen kehrt sie von hier dorthin zurück. Züge, Bahnhöfe, Gleise: Beyhans Dasein hat etwas Transitorisches, wie es der Dialog mit Otto Sander als Zugreisendem treffend zum Ausdruck bringt: „Fahren Sie fort oder kommen Sie zurück?“ – „Weder noch, oder vielmehr beides.“

von
Ayşe Polat

Deutschland 1994

Deutsch, Türkisch

25’ · Farbe · 35 mm

Stab

Regie
Ayşe Polat

Kopie: Internationale Kurzfilmtage Oberhausen