Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Retrospektive

Compartment

##

Sex in der U-Bahn! Ihre Filmaufnahmen während der Fahrt in einem menschenleeren Waggon der Londoner „Tube“ unterlegt die Regisseurin mit einem pornografischen Text, der detaillierte Masturbationsanweisungen für einen weiblichen Fahrgast enthält. Eingerahmt ist die mit metallenem Schlagwerk musikalisch vorangetriebene Lustfahrt von Aufnahmen einer Selbstgeißelung, die eine schwarz bandagierte Frau mit einer Lederpeitsche an sich vollzieht. Take a trip on the wild side!

von
Eva C. Heldmann

Deutschland 1990

Englisch

5’ · Farbe · 2K DCP

Digital restaurierte Fassung 2019

Stab

Regie
Eva C. Heldmann

Biografie

Eva C. Heldmann

Eva C. Heldmann, geboren 1951 in Dillenburg, lebt und arbeitet in Berlin. In den 1980er-Jahren betrieb sie das Programmkino Mondpalast bei Limburg an der Lahr und war verantwortlich für die Programmgestaltung im Mal seh’n Kino in Frankfurt am Main. In dieser Zeit begann sie Filme und Videos zu produzieren. Bis 2000 leitete sie die Frankfurter Filmschau. Ihre Arbeiten wurden mehrfach ausgezeichnet und auf internationalen Festivals gezeigt.

Filmografie (Auswahl)

1984 Johnny oder das rohe Fleisch; 4 Min. 1990 Compartment; 5 Min. 1994 1000 Küsse an Wanda; 22 Min. 1999 Fremd gehen. Gespräche mit meiner Freundin; 64 Min., Forum 2000 2006 The Queens Courtyard; 80 Min. 2008 Five Sex Rooms und eine Küche; 79 Min. 2010 Das schöne Heim; 65 Min. 2011 Prufrock Back in America; 8 Min., Forum Expanded 2011 2012 r i v e r r e d; 8 Min., Forum Expanded 2012 2015 Strom; 81 Min., Forum Expanded 2015 2017 Im Gehäus (In His Room)

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2019

DCP: Eva Heldmann