Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Wettbewerb

Khook

Pig

Schwein

Mahmoud Kalari (Kamera),

Ali Mosaffa, Ali Bagheri, Parinaz Izadyar, Leili Rashidi, Hasan Majuni, Leila Hatami (Schauspieler*innen),

Mani Haghighi (Regisseur, Drehbuchautor, Produzent)

Moderation: Maria Giovanna

Pressekonferenz in voller Länge
 
## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ##

Hasan schäumt vor Wut. Er steht auf der schwarzen Liste und darf seit Jahren keine Filme mehr machen. Die Schauspielerin, die er zum Star gemacht hat und die er liebt, möchte nun mit einem anderen Regisseur drehen. Seine Frau und er haben sich aus den Augen verloren, die Tochter ist dabei, sich abzunabeln. Und seine alte Mutter, die mit ihnen zusammenlebt, scheint langsam den Verstand zu verlieren. Am schlimmsten jedoch ist, dass in Teheran und Umgebung Filmschaffende ermordet werden, der Serienkiller aber ausgerechnet ihn ignoriert. Hasans Gefühle sind verletzt: Ist er nicht der beste Filmemacher der Stadt? Warum wird er nicht geköpft? Die Frustration spitzt sich zu, als er durch eine Reihe bizarrer Missverständnisse zum Hauptverdächtigen wird. Die sozialen Medien laufen auf Hochtouren, seine Popularität sinkt minütlich. Hasan braucht einen teuflischen Plan, um seinen Ruf wiederherzustellen.
In Khook toben sich Narzissmus und Eitelkeit in allen Form aus und die Quittung folgt unmittelbar. Das alles ohne Schadenfreude, vielmehr entwickelt sich die knallige Komödie zur abgründigen Psychostudie über eine zutiefst gekränkte Künstlerseele und das ewige Kind im Manne.

von
Mani Haghighi

Iran 2018

Farsi

108 Min · Farbe · 4K DCP

Weltpremiere

Mit

Hasan Majuni (Der Regisseur: Hasan Kasmai)
Leila Hatami (Die Schauspielerin: Shiva Mohajer)
Leili Rashidi (Die Ehefrau: Goli)
Parinaz Izadyar (Die Stalkerin: Annie)
Mina Jafarzadeh (Die Mutter: Jeyran)
Aynaz Azarhoosh (Die Tochter: Alma)
Ali Bagheri (Der Polizist: Azemat)
Siamak Ansari (Der Tennispartner: Homayoun)
Ali Mosaffa (Der Rivale: Sohrab Saidi)

Stab

Regie, Buch
Mani Haghighi
Kamera
Mahmoud Kalari
Montage
Meysam Molaei
Musik
Peyman Yazdanian
Sound Design
Amir Hossein Ghasemi
Ton
Dariush Sadeghpour
Production Design
Amir Hossein Ghodsi
Kostüm
Negar Nemati
Maske
Mehrdad Mirkiani
Regieassistenz
Pantea Hosseini
Produzent
Mani Haghighi

Biografie

Mani Haghighi

Geboren 1969 in Teheran. Er studierte Philosophie und arbeitet als Schauspieler, Drehbuchautor und Regisseur. Mit seinen Spielfilmen Kargaran mashghool-e karand und Paziraie Sadeh war er 2006 und 2012 zu Gast im Forum, für letzteren wurde er mit dem NETPAC-Preis ausgezeichnet. 2016 wurde er mit Ejhdeha Vared Mishavad! in den Wettbewerb eingeladen.

Filmografie

2001 To Stay 2003 Abadan 2006 Hamoon’s Fans; Dokumentarfilm · Kargaran mashghool-e karand (Men at Work) 2008 Canaan 2012 Dariush Mehrjui: The Forty Year Report; Dokumentarfilm · Paziraie sadeh (Modest Reception) 2016 Ejhdeha vared mishavad! (A Dragon Arrives!) · 50 kilo albaloo (50 Kilos of Sour Cherries) 2018 Khook (Pig)

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2018

Produktion

Dark Precursor Productions

Weltvertrieb

Films Boutique
www.filmsboutique.com