Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Berlinale Special

AMERICA Land of the FreeKS

## ## ## ## ## ## ## ## ##

Ulli Lommel, der besessen-produktive Filmschaffende der Fassbinder-Ära, starb im Dezember 2017. Hinterlassen hat er seinen 64. Film, eine bitterböse, aber nicht ganz hoffnungslose Satire über den Zustand seiner Wahlheimat USA. Lommel fährt kreuz und quer durch die Staaten, um Trumps neues Amerika zu dokumentieren, umringt von einer kleinen Truppe höchst unkonventioneller Gestalten. Das Land scheint ihm, der ja dabei war, als es sich veränderte, oft fast schon unglaubwürdig mit seinem krassen Individualismus – und doch amüsiert es ihn. Er fühlt sich als Teil dieser „craziness“, die sich von den Umständen nicht einfangen lässt und die ihn das Land immer hat lieben lassen. Der sogenannte White Trash, mit dem Trump sich gemeinmacht, überlässt sich einer tief verwurzelten Wut, gepaart mit ins Unendliche gesteigerten Erwartungen. Dank des anerzogenen Opportunismus kommen Männer, die in Weinstein-Manier auftreten, oft unbeschadet davon, und der Kapitalismus macht aus Serienkillern Celebritys, da bringt auch der Wunderheiler aus Malibu keine Rettung. „Why have we in the West sacrificed so much, only to gain so little“, lautet Lommels lakonisches Fazit.

von
Ulli Lommel

Deutschland / USA 2017

Englisch

Dokumentarische Form
77’ · Farbe & Schwarz-Weiß

Weltpremiere

Mit

Ulli Lommel (er selbst)
Tanner King Barklow (Eric/Erica)
Nola Roeper (sie selbst)
Gil Kofman (er selbst)
Chris Kriesa (Colonel Brennan)
Tatjana Lommel (Berlin Wall Engineer)
Lilith Stangenberg (Mickey Mouse)
Mikael Schallock (Jim)
Peter Kondra (Jeff)
Inka Schmietendorf (Lorry)
Max Brauer (L.A. Radio Show Host)

Stab

Regie, Buch
Ulli Lommel
Kamera
Bianco Pacelli
Montage
Daron Niemerov
Musik
Robert J. Walsh
Sound Design
Bernhard Storz, Jürgen Zielbauer, Frank Stumvoll
Ton
Max Nikoff, Peter Kondratowski
Production Design
Patricia Deveraux
Kostüm
Tabea Braun
Maske
Lady Mabelle
Regieassistenz
Christian Behm
Casting
Jerry Wolfe
Produzenten
Ulli Lommel, Frank Dragun, Irene Höfer, Bernhard Storz
Ausführende Produzenten
Andreas Schroth, Robert Whitmore, Nola Roeper

Biografie

Ulli Lommel

Geboren 1944 Zielenzig in Polen, gestorben 2017 in Stuttgart. Der Schauspieler, Regisseur, Drehbuchautor und Produzent spielte nach dem Schauspielstudium an der UFA-Nachwuchsschule in Berlin zunächst Theater, erhielt dann Fernsehrollen neben Maria Schell oder Heinz Rühmann. Von 1969 bis 1977 arbeitete er mit Rainer Werner Fassbinder zusammen, 1969 gründete er die Produktionsfirma Atlantis-Film. 1977 begegnete er Andy Warhol, mit dem er Blank Generation und Cocaine Cowboys produzierte. Er drehte in den USA über 40 Filme, meist Thriller und Kriegsfilme. Zuletzt arbeitete er an Factory Cowboys: Working with Warhol über seine Zeit mit Warhol.

Filmografie (Regie)

1971 Haytabo 1973 Die Zärtlichkeit der Wölfe 1974 Wachtmeister Rahn 1975 Jodeln is ka Sünd · Der zweite Frühling 1976 Adolf und Marlene 1977 Ausgerechnet Bananen 1978 Blank Generation 1979 Cocaine Cowboys 1980 The Boogey Man 1983 Olivia – Im Blutrausch des Wahnsinns · Boogeyman II · Brain Check – Das andere ich · Totentanz der Hexen 1984 Strangers in Paradise 1985 Diamant des Grauens · I.F.O. – Air Racing 1986 Overkill 1987 Heaven and Earth 1989 War Birds 1991 Cold Heat · Thunder Drive - Fluchtpunkt Los Angeles · A Smile in the Dark 1992 Zwischensaison 1994 Marilyn, My Love · Return of the Boogeyman 1995 Star Witness 1996 Every Minute Is Goodbye · Eva Braun – Hitlers Geliebte · Lethal Orbit 1997 Alien X Factor 1998 Bloodsuckers 2000 Danny and Max 2002 September Song 2004 Daniel, der Zauberer 2005 Zodiac Killer · Zombie Nation · B.T.K. Killer · Green River Killer · Killer Pickton 2006 Diary of a Cannibal · Ulli Lommels Black Dahlia · The Raven 2007 Curse of the Zodiac · The Tomb · Borderline Cult 2008 Dungeon Girl · Killer Nurse · Baseline Killer · Son of Sam 2009 The Valley Intruder · Absolute Evil 2010 D.C. Sniper 2012 Manson Family Cult · Sunset Blvd. 2017 AMERICA Land of the FreeKS

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2018

Produktion

Medea Film Factory
www.medeafilm.com

Hollywood Storybook