Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Gast der Perspektive Deutsches Kino

Ohne diese Welt

Without this World

## ## ## ## ##

Argentinien, 2016. In einer vergessenen Region im heißen Norden leben etwa 700 deutschstämmige Mennoniten wie im 18. Jahrhundert. Sie sprechen altes Plattdeutsch und leben von Ackerbau und Viehzucht. Anstelle von Autos benutzen sie Pferdekutschen, ihre einzigen Schulbücher sind die Bibel und der Katechismus. Stromanschlüsse, Telefone oder Radios verbietet ihre Religion. Das Leben soll nicht bequem sein. Stattdessen leben sie in ihrer Kolonie ein möglichst frommes Leben für Gott und hoffen, dass auch ihre Kinder diesen Weg weitergehen. Dem Einfluss der „Welt“ – so nennen sie alles außerhalb ihrer Glaubensgemeinschaft – wollen sich diese Mennoniten weitestgehend entziehen, deshalb kamen sie vor 18 Jahren aus Mexiko hierher. Doch ist es wirklich möglich, sich dem Fortschritt zu verweigern? Ohne diese Welt beobachtet das Leben einer leisen Gesellschaft zwischen Abschottung und Wandel.

von
Nora Fingscheidt

Deutschland 2017

Deutsch, Spanisch

Dokumentarische Form
115’ · Farbe · 2K DCP

Stab

Regie
Nora Fingscheidt
Kamera
Yunus Roy Imer
Montage
Stephan Bechinger
Musik
John Gürtler
Sound Design
Jonathan Schorr
Ton
Bernhard Köpke
Redaktion
Burkhard Althoff
Produzent
Peter Hartwig
Producer
Juliane S. Engel, Leonie Pokutta
Co-Produktion
Filmakademie Baden-Württemberg, Ludwigsburg
ZDF – Das kleine Fernsehspiel, Mainz

Biografie

Nora Fingscheidt

Geboren 1983 in Braunschweig, verbrachte sie ihre Schulzeit in Deutschland und Argentinien. Ab 2003 engagierte sie sich beim Aufbau der selbst organisierten Filmschule filmArche in Berlin und absolvierte parallel dazu eine Ausbildung zum Schauspielcoach. Von 2008 bis 2017 studierte sie Szenische Regie an der Filmakademie Baden-Württemberg. Mit ihrem Zweitjahresfilm, Synkope, wurde sie für den Deutschen Kurzfilmpreis nominiert. 2012 nahm sie bei Berlinale Talents teil. Ihr Studium beendete sie mit dem Dokumentarfilm Ohne diese Welt, der 2017 u. a. mit dem Max-Ophüls-Preis ausgezeichnet wurde.

Filmografie

2010 Synkope; Kurzfilm 2011 Zwischen den Zeilen; Kurzfilm 2013 Brüderlein; Mittellanger Spielfilm 2014 Boulevard’s End; Kurz-Dokumentarfilm 2016 Die Lizenz; Kurzfilm 2017 Ohne diese Welt; Dokumentarfilm 2019 Systemsprenger (System Crasher)

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2019

Produktion

Kineo Filmproduktion

Moderation: Andrea Hohnen, Programmleiterin First Steps