Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Berlinale Shorts

City of Tales

Stadt der Städte. Goldstadt. Traumstadt. Weltstadt. Die Zeit dehnt sich - die Nacht ist alles und Los Angeles die Erwählte. Ein Austausch von Straßen, Namen und von Sprachen: Los Angeles wird zu Teheran, und die Einwohner sprechen kein Englisch, sondern eine persische Mundart – als ob es nie etwas anderes für sie gegeben hätte. Sie machen die Nacht durch, auf Ecstasy und mit persischen Tänzen, Lichter spiegeln die Schönheit der Erfahrung. Im Rausch der Nacht ist die Erinnerung ein Leichtes: Engelsstadt, neue Stadt. Los Angeles wird Teheran – für einige Nächte nur, wenn das neue Jahr nach persischem Brauch gefeiert wird.
Maike Mia Höhne

von
Arash Nassiri

Frankreich 2017

Farsi

21 Min · Farbe

Weltpremiere

Mit

Latoya Franklin
Motown Maurice
Paul Bikini
Dave Dylan Guy
Sarah Latin-Kasper
Moira Mc Fadden
Mahdad Berenji
Emanuel Howell
Matt Walker
Donald Wayne Brown Jr
Jalen Williams
Cameron Johnson
Luke King
Tyler Cornell
Narlia Sterling
Uma Abde
Tsutomu Takeshimura
Etalvia Cashin
Hailey Gomez
Jamileh Nedahi

Stab

Regie, Buch
Arash Nassiri
Kamera
Jordane Chouzenoux
Schnitt
Pierre Deschamps, Julien Soudet
Sound Design
Jérémy Emery
Produktionsleitung
Mathias Holst
Produzentin
Elsa Klughertz
Szenenbild
Militza Solorio
Tonschnitt
Raphaël Hénard, Xavier Thieullin
Visual Effects
Philippe Cuxac, Gregory McGew
Colourist
François Masingue

Biografie

Arash Nassiri

Geboren 1986 in Teheran, lebt und arbeitet in Paris. Nach einer Zeit an der École des Beaux-Arts in Paris, einem Studienaufenthalt in Berlin und einer Tätigkeit bei Les Arts Décoratifs, wo er sich mit Fotografie und Video beschäftigte, schloss er seine Studienzeit am Le Fresnoy in Tourcoing ab. In seinen Filmen werden Orte - etwa ein verfallenes Gebäude oder eine ganze Stadt - zu Repräsentanten „spekulativer Räume, in denen unsere Ideologien sichtbar werden.“ Seine Filme werden in Frankreich und im Ausland in Ausstellungen und auf Festivals gezeigt, zum Beispiel 2015 auf der Architekturbiennale in Venedig und 2016 in der Fundació Suñol in Barcelona.

Filmografie (Kurzfilme)

2010 Tunetracks 2012 Masters 2013 Palais 2014 Tehran-Geles 2017 City of Tales

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2018

Produktion

Jonas Films

Weltvertrieb

Jonas Films