Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Generation Kplus

Neko no Hi

Cat Days

Katzentage

## ## ## ##

Als Jiro eines Tages keinen Appetit auf Pfannkuchen mit Sirup hat, ist seinem Vater klar, dass etwas nicht stimmt. Die Ärztin weiß auch, was: Jiro hat Katzenschnupfen. Der ist harmlos und geht so schnell vorbei, wie er gekommen ist. Aber eines ist merkwürdig: Eigentlich leiden nur echte Katzen an der Krankheit. In wunderschön abstrahierten Bildern und mit viel Liebe zum Detail erzählt der Illustrator Jon Frickey eine beinahe alltägliche Geschichte.

von
Jon Frickey

Deutschland 2018

Japanisch

11’ · Farbe

empfohlen ab 4 Jahren

Weltpremiere

Mit

Kanon Yamamoto (Jiro)
Yusuke Yamasaki (Papa)
Iroha Sato (Kleines Mädchen)
Shinobu Sawada (Ärztin)
Fumio Okura (Tierheimmitarbeiter)
Yuna Fujiwara (Erzähler)

Stab

Regie, Buch
Jon Frickey
Montage
Jon Frickey
Animation
Jon Frickey
Musik
Gofish Trio & Satoko Shibata
Tongestaltung
David Kamp
Ton
Tobi Taskin, Steven Hofmann, Adriana Espinal
Casting
Takashi Horiguchi
Produzenten
Jon Frickey, Takashi Horiguchi

Biografie

Jon Frickey

Geboren 1979 in Stade, lebt und arbeitet in Hamburg. Seit 2006 freischaffender Filmemacher und Illustrator, zuvor arbeitete er als Artdirector in der Werbung. Neko no Hi ist Frickeys erster Kurzfilm für Kinder. Für die Übersetzung und Sprachaufnahmen arbeitete er eng mit dem japanischen Künstler Takashi Horiguchi zusammen.

Filmografie

2007 Keine Angst vorm Atom! (Don’t Fear the Atom!); Kurzfilm 2008 Bankenkrise (Financial Crisis); Kurzfilm 2010 mr. iiuu & the Nasty Bird; Kurzfilm 2013 Michelles Opfer (Michelle’s Sacrifice); Kurzfilm 2018 Neko no Hi (Cat Days); Kurzfilm

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2018

Produktion

Jon Frickey
jonfrickey.com