Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Panorama Dokumente

Generation Wealth

Seit 25 Jahren beschäftigt sich die US-amerikanische Fotografin und Filmemacherin Lauren Greenfield in ihren Arbeiten mit Geld, Reichtum und Menschen, die im Überfluss leben wollen. Nach ihrem Studium der visuellen Anthropologie begann Greenfield, ihre Kameralinse auf die Spezies „American Dream“ zu richten, und porträtierte fortan jene, deren Streben von grenzenlosem Materialismus determiniert ist: „Wenn viel gut ist, dann ist mehr besser“, bemerkt eine Protagonistin. In Greenfields inhaltlich dichtem und unterhaltsam erzähltem Dokumentarfilm beleuchtet sie die Anfänge ihrer Arbeit, sucht Modelle früherer Fotografien auf und beobachtet die Schicksale von Menschen, deren Wunsch nach Wohlstand zum lebensbestimmenden Antrieb geworden ist. Wir begegnen einem vom FBI gesuchten Hedgefonds-Manager, lernen eine verschuldete Mutter aus der Arbeiterklasse und ein ehrgeiziges kleines Mädchen vor ihrer ersten Misswahl kennen. Es geht um Status und Gier, Konsum als Hobby, Turbokapitalismus und um mediale Bilder von Schönheit und Erfolg. Letztlich geht es aber auch um Lauren Greenfield selbst und die Frage, ob ihr eigener Blick auf diese Phänomene nicht längst auch zur Obsession geworden ist.

von
Lauren Greenfield

USA 2018

Englisch

Dokumentarische Form
106 Min · Farbe

Stab

Regie
Lauren Greenfield
Kamera
Robert Chappell, Lauren Greenfield, Shana Hagan, Jerry Risius, Lars Skree
Schnitt
Aaron Wickenden, Michelle Witten, Victor Livingston, Dan Marks
Musik
Jeff Beal
Sound Design
Peter Albrechtsen
Ton
Pete Horner
Production Manager
Jennifer Kobzik
Ausführende Produzenten
Regina K. Scully, Lilly Hartley, Jeffrey Tarrant, Geralyn Dreyfous
Produzenten
Frank Evers, Lauren Greenfield, Wallis Annenberg

Biografie

Lauren Greenfield

Geboren 1966 in Boston. Die Fotografin und Filmemacherin gilt als Chronistin von Jugendkulturen, Geschlechterrollen und Konsumismus. Sie hat mehrere Fotobände veröffentlicht und Dokumentarfilme gedreht. Für The Queen of Versailles wurde sie mit dem Preis für die beste Dokumentarfilmregie auf dem Sundance Film Festival ausgezeichnet. Ihr Werbefilm #LikeAGirl wurde mit zahlreichen Preisen bedacht. Die begleitende Ausstellung zu ihrem 2017 erschienenen Bildband „Generation Wealth“ eröffnete im Annenberg Space for Photography in Los Angeles und zog anschließend in das International Center of Photography in New York. Aktuell sind die Fotografien im Nobel-Friedenszentrum in Oslo zu sehen, bevor sie nach Den Haag und Kopenhagen weiterreisen.

Filmografie

2006 Thin 2008 kids+money; Kurzfilm 2011 Beauty CULTure; Kurzfilm 2012 The Queen of Versailles 2015 The Bling Dynasty; Dokumentarfilmserie · Magic City; Kurzfilm 2018 Generation Wealth

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2018

Produktion

Evergreen Pictures

Amazon Studios

Weltvertrieb

Dogwoof
www.dogwoof.com