Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Kulinarisches Kino

Soufra

Soufra erzählt die außergewöhnliche und inspirierende Geschichte von Mariam Shaar. Die Flüchtlingstochter und Sozial-Unternehmerin hat ihr gesamtes Leben im Lager Burj el-Barajneh südlich von Beirut im Libanon verbracht. Der Film begleitet sie bei der Gründung der Catering-Firma Soufra, mit der sie ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen möchte. Mithilfe einer bunt gemischten Gruppe von Frauen, die ebenfalls im Camp lebt, erweitert sie den Betrieb zu einem Food-Truck-Geschäft. Mariam versammelt dafür syrische, irakische, palästinensische und libanesische Frauen, die das florierende Unternehmen führen und dabei wunderbare Freundschaften schließen. Gemeinsam gelingt es ihnen, die Wunden des Krieges mit der verbindenden Kraft des Essens zu heilen und die eigene Zukunft neu zu gestalten – im Glauben an Mariam und an sich selbst. Soufra ermöglicht einen frischen, aufschlussreichen Blick auf die Menschen in einer der größten Flüchtlingskrisen der Geschichte. Dabei geht es um Hoffnung, Durchhaltevermögen, Leidenschaft und ein Gemeinschaftsgefühl, das entsteht, wo Essen als eine Brücke über alle Grenzen hinweg die Menschen zusammenbringt.

von
Thomas Morgan

USA 2017

Arabisch, Englisch

Dokumentarische Form
73 Min · Farbe

Stab

Regie, Buch
Thomas Morgan
Schnitt
Mohamed El Manasterly
Kamera
Johny Karam
Musik
Alex Seaver
Sound Design
Pilgrim Media Group
Ton
Bachir Tanos
Ausführende Produzentin
Susan Sarandon
Produzenten
Trevor Hall, Kathleen Glynn, Craig Piligian, Thomas Morgan

Biografie

Thomas Morgan

Geboren 1967 in Ripley, USA. Der Filmregisseur und -produzent ist für seine Dokumentationen bereits mehrfach ausgezeichnet worden, darunter Storied Streets und Waiting for Mamu. Er war als ausführender Produzent an Filmen wie India’s Daughter oder an dem für einen Emmy nominierten Film Silenced beteiligt. Er ist Mitbegründer der Fimproduktionsfirma Rebelhouse in Los Angeles. Morgan wurde mit der Ehrendoktorwürde der Central Michigan University ausgezeichnet und unterrichtet auch im Bereich Dokumentarfilm.

Filmografie

2013 Waiting for Mamu 2014 Storied Streets 2017 Lucky Me · Soufra

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2018

Produktion

Rebelhouse Group

Pilgrim Media Group