Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Berlinale Shorts

Babylon

Zu einer Zeit vor dem Mobiltelefon kommen postmoderne Erinnyen nach Barangay Babylonia, um einen lokalen Diktator zu töten. Das ist nicht einfach und kostet einige Tote auf dem Weg. Merkwürdige Dinge passieren in diesem fernen Land. Hähne und Chipstüten können sprechen. Das Gute trägt Blitze mit sich, und der Böse braucht nur wenige Worte, dann hat er alle eingelullt. Um den Diktator zu finden und ihren Auftrag zu erledigen, verbünden sich zwei Frauen auf ihrem Weg mit Mitgliedern des lokalen Widerstandes. Die Regie verbindet Elemente des Splatter- und Trashkinos sowie der Telenovela, um eine Version vom Zustand der Gesellschaft zu erzählen.
Maike Mia Höhne

von
Keith Deligero

Philippinen 2017

Filipino

20 Min · Farbe

Mit

Rhyles Cameron (Jay)
Patricia Zosa (Madame Irma)
Nicole Blackman (Saab)
Rya de Guzman (Dawn)
Publio Briones III (Tito Loy)

Stab

Regie
Keith Deligero
Buch
Gale Osorio, nach einer Story von Paul Grant
Kamera
Keith Deligero
Schnitt
Lawrence Ang
Sound Design
Keith Deligero
Produzentin
Gale Osorio

Biografie

Keith Deligero

Geboren 1982 in Cebu, Philippinen. Nach seinem Studium der Bildenden Kunst zog er nach Manila und arbeitete dort fünf Jahre als Redakteur und Regisseur beim nationalen Fernsehen. Anschließend ging er zurück in seine Heimat, um sich eigenen Filmprojekten zu widmen. Nebenbei arbeitet er als Werbefilmer, organisiert das Binisaya Film Festival und reist im Namen des Festivals mit einem Filmprojektor durchs Land, um auf Basketballplätzen, in Kellern und auf Dächern Filme zu zeigen.

Filmografie

2009 Uwan Init Pista Sa Langit; Kurzfilm 2010 Baboyngirongbuang 2012 Kordero Sa Dios 2013 Iskalawags 2016 Lily 2017 Babylon

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2018

Produktion

Deligero & Co.