Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Panorama

Lemonade

## ## ## ## ## ## ##

Krankenpflegerin Mara aus Rumänien hat während eines Arbeitsaufenthalts in den USA geheiratet. Gemeinsam mit Ehemann Daniel, den sie als Patienten kennenlernte, wartet sie nun auf die Green Card. Ihren kleinen Sohn Dragos aus einer früheren Beziehung hat sie bereits in die Staaten geholt. Doch das Einbürgerungsprozedere gestaltet sich schwierig, und Mara erkennt immer mehr, dass das Amerika ihrer Vorstellung wenig mit der Realität zu tun hat. Nachdem ein zuständiger Beamter der Einwanderungsbehörde ihre Notlage ausgenutzt hat, scheint die Situation fast ausweglos.
„Sogar die Menschen, die die USA hassen, wollen hier leben.“ Immer wieder bekommt die Heldin diese Aussage zu hören, und ihre eigenen Erfahrungen sind von einer ähnlichen Ambivalenz geprägt.
Ioana Uricaru behandelt in ihrem auf wahren Begebenheiten beruhenden ersten Langfilm Themen wie Mentalität, Korruption und Patriotismus. Sensibel und überzeugend spielt Mălina Manovici die Mara, die auch trotz aller Widrigkeiten dabei bleibt: „Wenn das Leben dir eine Zitrone gibt, mach Limonade draus.“

von
Ioana Uricaru

Rumänien / Kanada / Deutschland / Schweden 2018

Englisch, Rumänisch

88 Min · Farbe

Weltpremiere

Mit

Mălina Manovici (Mara)
Steve Bacic (Moji)
Dylan Scott Smith (Daniel)
Milan Hurduc (Dragos)
Ruxandra Maniu (Aniko)

Stab

Regie
Ioana Uricaru
Buch
Ioana Uricaru, Tatiana Ionașcu
Kamera
Friede Clausz
Schnitt
Mircea Olteanu
Musik
Oliver Alary
Sound Design
Kai Tebbel
Mischung
Olaf Mehl
Production Design
Sylvain Lemaitre
Kostüm
Jenn Pocobene, Dana Paparuz
Maske
Julie Brisebois
Casting
Rosina Bucci, Catalin Dordea, Nadia Rona
Regieassistenz
Michel Marrec
Production Manager
Patricia Bergeron
Herstellungsleitung
Tudor Reu
Co-Produzenten
Yanick Létourneau, Eike Goreczka, Christoph Kukula, Sean Wheelan, Anthony Muir
Co-Produktion
Peripheria, Montreal
42film, Halle (Saale)
Filmgate Films, Göteborg
Film i Väst, Trolhättan
Produzent
Cristian Mungiu

Biografie

Ioana Uricaru

Geboren und aufgewachsen in Rumänien, wo sie Biologie studierte, bevor sie sich dem Film zuwandte. Sie absolvierte den Masterstudiengang Film- und Fernsehproduktion an der kalifornischen USC School of Cinematic Arts und schloss mit einem PhD in Critical Studies ab. Sie ist Alumna der Berlinale Talents 2008 sowie der Script Station 2009 und nahm am Residenzprogramm der Cinéfondation vom Filmfestival Cannes, am Sundance Directors Lab und am Torino Film Lab teil. 2016 erhielt sie ein Stipendium der American Academy in Berlin.

Filmografie (Auswahl)

2010 Stopover; Kurzfilm 2011 Variations to a Portrait – Norman Manea in dialogue with Robert Boyers; Dokumentarfilm 2012 The Witness; Kurzfilm 2018 Lemonade; Panorama

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2018

Produktion

Mobra Films

Weltvertrieb

Pluto Film