Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Forum

Die Tomorrow

## ## ## ## ##

Haben Sie etwa Angst vor dem Tod? Im statistischen Mittel sterben auf der Erde jede Sekunde zwei Menschen. Die Tomorrow erkundet den letzten Tag im Leben seiner Protagonisten – wobei keiner von ihnen etwas von seinem Schicksal ahnt. Der Film greift sechs Alltagssituationen auf und verdichtet sie zu berührenden Geschichten. Leichtfüßig inszeniert Regisseur Nawapol Thamrongrattanarit lange Einstellungen, verwebt diese mit dokumentarischen Interviewaufzeichnungen, Nachrichtenmeldungen, Tonaufnahmen, Statistiken sowie Archivmaterial zu einem kunstvollen Essay. Für den Betrachter erlangen beiläufige Gesprächsmomente im Angesicht bevorstehender Tode dramatische Dimensionen. Dabei gelingt es dem Film, sein gewichtiges Thema kurzweilig, unterhaltend und ernsthaft zugleich zu transportieren, selbst wenn während der Dauer des Films in der Realität laut Statistik genau 8.442 Menschen sterben – so wie bei der Lektüre dieses Textes über 120. Der Tod scheint fern, und doch ist er nah. Wer Angst vor ihm hat, hat auch Angst vor dem Leben. Die Tomorrow regt zum Nachdenken an: über das Sterben, aber viel mehr über wichtige, schöne Momente des Lebens – und ihre Flüchtigkeit.

von
Nawapol Thamrongrattanarit

Thailand 2017

Thai

75’ · Farbe

Mit

Patcha Poonpiriya
Chutimon Chuengcharoensukying
Morakot Liu
Chonnikan Netjui
Koramit Vajrasthira
Sirat Intarachote
Sunny Suwanmethanont
Rattanarat Aurthaveekul
Jarinporn Joonkiat
Violette Wautier

Stab

Regie, Buch
Nawapol Thamrongrattanarit
Kamera
Niramon Ross
Montage
Nawapol Thamrongrattanarit, Chonlasit Upanigkit
Musik
Tongta Jitdee, Pokpong Jitdee
Sound Design
Nopawat Likitwong
Ton
Disarin Ninlawong
Production Design
Phairot Siriwath
Produzentinnen und Produzenten
Pacharin Surawatanapongs, Very Sad Pictures, Donsaron Kovitvanitcha

Biografie

Nawapol Thamrongrattanarit

Geboren 1984 in Bangkok, Thailand. Er studierte Sinologie und ist als Drehbuchautor und -coach sowie als Filmkritiker tätig. 2007 war er Teilnehmer des Berlinale Talent Campus. Seither realisierte er mehrere Kurzfilme sowie seit 2012 auch abendfüllende Spiel- und Dokumentarfilme.

Filmografie (Auswahl)

2004 Baan Hod (My Shrunk House); 15 Min. 2006 See; 9 Min. · Bangkok Tanks; 6 Min. · Yuriem Pen Pua Farang; 30 Min. 2007 Penguin; 40 Min. 2009 Français; 30 Min. · Pee Mee Yak Pai Egypt (Mr. Mee Wanna Go to Egypt); 20 Min. 2010 Cherie Pen Look Krung Kao Lee (Cherie is Korean-Thai); 19 Min. · Maythawee; 30 Min. 2011 I Believe That Over 1 Million People Hate Maythawee 2012 36; 68 Min. · Sorry; 18 Min. 2013 Mary is Happy, Mary is Happy; 127 Min. 2014 The Master; 79 Min. · Patcha is Sexy; 9 Min. 2015 Ham Puay.. Ham Phak..Ham Rak Mor (Heart Attack); 126 Min. 2017 Die Tomorrow

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2018

Produktion

Very Sad Pictures

Donsaron Kovitvanitcha

Weltvertrieb

Asian Shadows
www.asian-shadows.com