Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Generation 14plus

Les faux tatouages

Fake Tattoos

## ## ## ## ## ##

„Lemonade ist ein total geiles Album! Beim Konzert habe ich sogar den ‚Single Ladies‘ Tanz getanzt.“ · „Dich packt echt der Single Ladies Vibe?“ · „Ja, seit ein paar Wochen bin ich eine Vollzeit-Single-Lady.“

Mag bemerkt Théos Fake-Tattoo sofort. Nach einem Punk-Konzert treffen die beiden unverhofft an einer Bartheke aufeinander. Mit ihrer selbstsicheren Art verunsichert Mag den introvertierten Rocker, lockt ihn aber auch aus der Reserve und lädt ihn ein, die Nacht mit ihr zu verbringen. Es ist sein 18. Geburtstag und die Begegnung mit Mag ist so schicksalhaft wie ungünstig – in zwei Wochen zieht Théo zu seiner Schwester, vier Autostunden entfernt. Eine Beziehung mit „Ablaufdatum“, sagt Mag. Dennoch genügt die wenige Zeit, um zu bemerken, dass Théo etwas belastet. Mag fragt nicht nach, sie nimmt die Umstände wie sie eben sind. Leichtigkeit und Reife liegen in ihrer Haltung, mit der auch Regisseur Pascal Plante von dieser Liebe erzählt.

von
Pascal Plante

Kanada 2017

Französisch, Englisch

87 Min · Farbe

Mit

Anthony Therrien (Théo)
Rose-Marie Perreault (Mag)
Lysandre Nadeau (Théos Schwester)
Brigitte Poupart (Théos Mutter)
Nicole-Sylvie Lagarde (Mags Mutter)
Léona Rousseau (Safia)
Rémi Goulet (Kev)
Lauren Mallais-De Luca (Sarah)
Anyjeanne Savaria (Aqua)
Maxime-Olivier Potvin (Taz)

Stab

Regie, Buch
Pascal Plante
Kamera
Vincent Allard
Schnitt
Pascal Plante
Musik
Dominique Plante
Tongestaltung
Pascal Plante
Ton
Laurent Bédard
Szenenbild
Samuel Bolduc-Cloutier
Kostüm
Alexandra Bégin
Maske
Patricia Lapointe
Casting
Katerine Lefrançois, Pascal Plante
Regieassistenz
Guillaume Leuillet
Produktionsleitung
Guillaume Collin
Ausführende Produzentin
Caroline Gaudette
Produzentin
Katerine Lefrançois

Biografie

Pascal Plante

Der kanadische Regisseur studierte Filmproduktion an der Concordia University in Montreal und ist Mitbegründer der Produktionsfirma Nemesis Films. Er realisierte zahlreiche Kurzfilme und produziert außerdem den Kino-Podcast „Point de Vues“ mit derzeit über 160 Episoden. Les faux tatouages ist sein erster Langspielfilm und gewann beim Festival du nouveau cinéma 2017 in Montreal den Preis für den besten kanadischen Spielfilm.

Filmografie

2011 I Am a Sand Castle Awaiting the Sea; Kurzfilm · La fleur de l’âge (A Golden Age); Kurzfilm 2012 Baby Blues; Kurzfilm 2014 La génération porn (Generation Porn) 2015 DRUM DE MARDE! (SHITTY DRUM!); Kurzfilm · Blonde aux yeux bleus (Blue-Eyed Blonde); Kurzfilm 2016 Nonna; Kurzfilm 2017 Les faux tatouages (Fake Tattoos)

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2018

Produktion

Les productions Bal Masqué / Némésis Films
www.nemesisfilms.com/

Weltvertrieb

Seville International
www.sevilleinternational.com/