Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Hommage

Antichrist

## ## ## ##

Nach dem Unfalltod ihres kleinen Sohnes zieht sich ein Ehepaar in die Einsamkeit einer abgelegenen Waldhütte zurück. Während die Frau eine Mitschuld an dem Unglück empfindet, versucht ihr Mann, ein Psychotherapeut, die Angstpsychose, die sich bei ihr entwickelt hat, durch Gespräche und Übungen abzubauen. Doch anstatt ihre Trauer und ihren Schmerz zu lindern, steigert dies nur ihre Verzweiflung. Ihre zunächst autoaggressiven Schübe wenden sich schließlich mit aller Vehemenz gegen ihren Therapeuten … In Lars von Triers dunklem Psychohorror, in dem sich ein Ehepaar buchstäblich selbst zerfleischt, gelingt Willem Dafoe die intensive Darstellung eines liebevollen Ehemannes, der seine Emotionen nur schwer mit jener Rationalität in den Griff bekommen kann, die für einen behandelnden Therapeuten geboten wäre. Dabei spiegelt sein markantes Gesicht die Sorge über seine von Zwangsvorstellungen heimgesuchte Frau ebenso glaubwürdig wider wie sein Entsetzen über deren Verwandlung in eine rasende Furie. Nicht weniger bravourös meistert Willem Dafoe auch die hohen physischen Anforderungen seiner Rolle – die eines schließlich schrecklich gemarterten Mannes.

Dänemark / Deutschland / Frankreich / Schweden / Italien / Polen 2009

Englisch

109 Min · Farbe · 2K DCP

Altersfreigabe FSK 18

Mit

Charlotte Gainsbourg
Willem Dafoe
Storm Acheche Sahlstrøm

Stab

Regie, Buch
Lars von Trier
Kamera
Anthony Dod Mantle, Gökhan Balseven
Schnitt
Anders Refn, Åsa Mossberg
Ton
Kristian Selin Eidnes Andersen
Production Design
Kalle Júlíusson
Art Director
Tim Pannen
Kostüm
Frauke Firl
Maske
Hue Lan van Duc, Nicola Pandel
Produzentin
Meta Louise Foldager Sørensen
Co-Produktion
Memfis Film & Television, Stockholm
Trollhättan Film, Stockholm
Zentropa International, Köln
Liberator Productions, Paris
Slot Machine, Paris
Lucky Red, Rom
Zentropa International Polen, Warschau

Produktion

Zentropa Entertainments ApS