Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Retrospektive

Das Abenteuer einer schönen Frau

The Adventure of Thea Roland

## ## ##

Auf der Suche nach einem athletischen Männerkörper, der ihr als Modell für eine Skulptur dienen soll, lernt die Bildhauerin Thea Roland den englischen Boxer Jerry kennen. Aus dem »Clinch«, in den sie sich mit ihm begibt, geht Thea schwanger hervor. Von seiner Vaterschaft erfährt Jerry allerdings erst bei seinem nächsten Berlin-Aufenthalt. Seinen Heiratsantrag lehnt Thea ab. Denn so unkonventionell wie in ihrer Kunst ist sie auch im Leben. Außerdem glaubt sie, dass sie eine Konkurrentin um Jerrys Gunst hat … Ein Pariser Weltkriegsstoff, verlegt ins Berlin der Gegenwart: Aus einer Bohemienne wird dabei eine »Neue Frau«, deren Einstellung so modern ist wie die Einrichtung ihrer Neubauwohnung. Zu deren Möblement gehören Hausbar, Sideboard, Elektroherd, Stahlrohrstühle, ein weißes Tischtelefon und moderne Kunst an den Wänden. Den extravaganten Affenkäfig löst als Statussymbol nun das Kinderzimmer ab. In dieses Neuberliner Interieur wird sich Jerry, der bei Thea einen klaren Punktsieg landet, bestens integrieren. Nicht etwa, weil er der Vertreter eines (beispielsweise von Bert Brecht promoteten) Modesports ist. Sondern weil er sich als »Neuer Mann« beweist und den Kinderwagen schiebt.

von
Hermann Kosterlitz

Deutschland 1932

Deutsch

89’ · Schwarz-Weiß · 35 mm

Mit

Lil Dagover
Hans Rehmann
Margarete Kupfer
Paul Bildt
Ernst Senesch
Margot Walter
Walter Steinbeck
Olly Gebauer
Kurt Vespermann
Fritz Odemar
Theo Lingen

Stab

Regie
Hermann Kosterlitz
Buch
Hans Wilhelm, nach dem Roman „Jerry“ (1924) von Suzanne de Callias
Kamera
Robert Baberske, Curt Courant
Montage
Willy Zeunert
Musik
Theo Mackeben
Ton
Fritz Seeger
Bau-Ausführung
Jacek Rotmil
Produzent
Georg Witt

Produktion

Georg Witt-Film GmbH

Kopie: Bundesarchiv-Filmarchiv, Berlin