Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Perspektive Deutsches Kino

Final Stage

## ## ## ##

Die Gegenwart, die reine Gegenwart und nichts als die Gegenwart: Ein Jugendlicher auf einer Fußgängerbrücke, ein Bus fährt ab, der Freund ist weg. Anschließend eine majestätisch anmutende Parade durch ein Einkaufszentrum. Diese zentrale Einstellung des Films ist ein fragiler Balanceakt zwischen dokumentarischer Beobachtung und subtiler Inszenierung. Eine offensichtliche Spaltung von Bild und Ton lässt das Geschehen nurmehr als Konstrukt einer vermeintlich vertrauten Realität erscheinen. Der Gang des Jungen – und auch der Lauf des Films – sind eingebettet in eine maximal pathetische und minimal narrative Dramaturgie der Farben. Leuchtende Flächen leiten die einzelnen Sequenzen ein: Blau. Grün. Gelb. Orange. Rot.

von
Nicolaas Schmidt

Deutschland 2017

Ohne Dialog

27’ · Farbe

Mit

Aaron Hilmer (Ray)
Fynn Grossmann (Pär)

Stab

Regie, Buch
Nicolaas Schmidt
Kamera
Arne Körner, Nicolaas Schmidt
Kameraassistenz
David Reiber
Montage
Nicolaas Schmidt
Sound Design
Pablo Paolo Kilian, Nicolaas Schmidt
Ton
Pablo Paolo Kilian, Christofer Schwarz
Szenenbild
Julia Frankenberg, Pachet Fulmen
Kostüm
Ada Genske
Maske
Ada Genske
Casting
Sarah Drath
Regieassistenz
Sarah Drath, Anna Hartlaub, Nina Wiesnagrotzki, Brit Körner
Produktionsleitung
Ray Juster
Co-Produzent*in
Nicolaas Schmidt
Co-Produktion
ETTG Film, Hamburg

Biografie

Nicolaas Schmidt

Geboren 1979 in Leipzig, DDR. Heute lebt und arbeitet er in Hamburg. Der Filmemacher, Video- und Konzeptkünstler studierte Freie Kunst, Time-based Media und Film an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg. Seine Arbeiten wurden auf internationalen Filmfestivals und in Ausstellungen gezeigt. Final Stage lief 2017 in der Perspektive Deutsches Kino der Berlinale und wurde mit dem Sonderpreis der Jury ausgezeichnet.

Filmografie (Kurzfilme)

2008 Neuseenland · Neuseenland 2009 Sense+Innocence · Sense+Innocence 2010 Der Lauf Und Chopin · Der Lauf und Chopin · Ohne Schlechtes Gewissen Genießen · Ohne schlechtes Gewissen genießen 2011 Die Reise Mit Der Eisenbahn Hat Sich Durchaus Ein Wenig Gelohnt · Die Reise mit der Eisenbahn hat sich durchaus ein wenig gelohnt 2012 Forever · Forever 2013 Break · Break 2014 36000 Frames RGB · 36000 Frames RGB · Leaving Monochromia · Leaving Monochromia 2015 36KFRGB-S29: Die Manifestation Des Kapitalismus In Unserem Leben Ist Die Traurigkeit · 36KFRGB-S29: Die Manifestation des Kapitalismus in unserem Leben ist die Traurigkeit · Autumn · Autumn 2016 Compare · Compare 2017 Final Stage; Perspektive Deutsches Kino · Final Stage; Mittellanger Spielfilm 2019 Believe 2020 Inflorescence

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2020

Produktion

Hochschule für bildende Künste Hamburg
www.hfbk-hamburg.de