Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Generation Kplus

Xalé Bu Rérr

Lost Child

Verlorenes Kind

 
## ##

Ein kleiner Junge aus wohlhabendem Elternhaus macht an seinem ersten Schultag eine Erfahrung fürs Leben. Weil sein Vater ihn nicht abholen kommt, stapft er einfach los. Er verläuft sich und irrt verloren durch eine lärmende, von Chaos und Armut geprägte Millionenstadt. Unerwartet findet der Junge Hilfe bei einem alten Schrottsammler und einer Bande von Straßenkindern. Märchenhafte Elemente verbinden sich mit einer eindrucksvollen Schilderung Dakars.

von
Abdou Khadir Ndiaye

Senegal 2016

Wolof, Französisch

18 Min · Farbe

empfohlen ab 9 Jahren

Mit

Ibrahima Ba (Insh)
Mentor Ba (alter Mann)
Khalima Gadji (Inshs Mutter)
Xavier Caly (Inshs Vater)
Fallou Ndiaye (Xalebi)
Moussa Gueye (Omar)
Koudia Fall (junge Frau)

Stab

Regie, Buch
Abdou Khadir Ndiaye
Kamera
Amath Niane
Schnitt
Eloise Pelloquet
Musik
Abdou Guité Seck
Sound Design
Bruno Elhinger
Ton
Ousmane Coly
Kostüm
Salimata Ndiaye
Maske
Ana Senghor
Casting
Kadia Sall, Fatou Toure
Production Design
Oumar Sall the Great
Produzent
Oumar Sall

Biografie

Abdou Khadir Ndiaye

Geboren 1988 in Pikine, Senegal. Seit 2008 Filmausbildung. Erste Erfahrung im Bereich Regieassistenz sammelte er als Praktikant bei der Produktion von Alain Gomis' Tey, der 2012 im Wettbewerb der Berlinale lief. Teilnahme an diversen Drehbuch- und Regieworkshops unter anderem am Goethe-Institut und an der Brasilianischen Botschaft in Dakar. Tätigkeit als Regieassistent bei diversen Produktionen. Xalé Bu Rérr ist sein erster Kurzfilm.

Filmografie

2016 Xalé Bu Rérr (Lost Child); Kurzfilm

Produktion

Cinekap
Dakar, Senegal