Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Panorama Special

Headbang Lullaby

 

Salma Eddlimi (Schauspielerin), Hicham Lasri (Regisseur, Drehbuchautor), Wissam Hojeij (Filmmusik), Mona-Lise Lanfant (Schnitt), Thomas Guentch (Produzent), Moderation: Andreas Struck

## ## ## ## ## ##

Am 11. Juni 1986, einen Tag nachdem Marokko mit einem überraschenden Sieg über Portugal Fußball-WM-Geschichte geschrieben hat, wird der Regierungsbeamte Daoud auf eine Brücke beordert, die im Umland von Casablanca zwischen zwei verfeindeten Gemeinden über einer leeren Autobahn thront. Hier soll er den erwarteten, aber äußerst ungewissen Besuch König Hassans II. sichern. Begegnungen mit Regierungsanhängern und Familien politischer Gefangener, rätselhafte Erscheinungen einer Fremden und eines Berbers sowie die Geschichte eines fußballbegeisterten Jungen werden für Daoud zur Herausforderung. Seit den blutigen „Brot-Unruhen“ fünf Jahre zuvor ist er innerlich erstarrt, doch die Euphorie und die Hoffnung, die ihm begegnen, bringen Bewegung in sein Gemüt. Mit dem Welterfolg der Nationalmannschaft liegen unter dem surrealen Schatten der Monarchie Selbstbewusstsein, Würde und Lebensdurst in der Luft. Wie in Starve your Dog blickt Hicham Lasri gesellschaftskritisch auf die Geschichte des Landes und inszeniert in strahlenden Farben ein bildgewaltiges, psychedelisches Märchen voller absurder Situationen, in denen die unter gnadenloser Repression verstörte Bevölkerung über sich hinauswächst.

von
Hicham Lasri

Marokko / Frankreich / Katar / Libanon 2017

Arabisch

111 Min · Farbe

Mit

Aziz Hattab (Daoud)
Latefa Ahrrare (Rita)
Zoubir Abou el Fadl (Lotfi)
El Jirari Benaissa (Moqadem Coca)
Salma Eddlimi (Leila)
Adil Abatorab (Larbi)
Zoubida Akif (Amina)
Jaouad Sayeh (Moqadem Bibsi)
Nacer Mdaghri (Ali)
Saadia Marrakchia (Houira)

Stab

Regie, Buch
Hicham Lasri
Kamera
Charles-Hubert Morin
Schnitt
Mona-Lise Lanfant
Musik
Wissam Hojeij
Ton
Patrice F. Mendez
Production Design
Rachid Joundoul
Kostüm
Amal Benayad
Maske
Ghita Lahlou
Casting
Amine Louadni
Regieassistenz
Amina Saadi
Ausführender Produzent
Mickaël Clouet
Produzent
Thomas Guentch, Mickaël Clouet
Produzentin
Rita El Quessar

Biografie

Hicham Lasri

Geboren 1977 in Casablanca, Marokko. Er studierte Jura, bevor er sich als Autor von Theaterstücken, Romanen und Drehbüchern einen Namen machte. 2011 entstand sein Debütfilm The End über die letzten Tage des marokkanischen Königs Hassan II.

Filmografie

2005 Jardin des Rides; 13 Min. 2010 Android; 8 Min. 2011 The End; 105 Min. 2013 C’est eux les chiens (They Are the Dogs); 85 Min. 2014 Al bahr min ouaraikoum (The Sea is Behind); 88 Min., Panorama 2015 2015 Starve Your Dog; 94 Min., Panorama 2016 2017 Headbang Lullaby; 90 Min., Panorama 2017 2018 Jahilya

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2018

Produktion

Les Films de l'Heure Bleue

Pan Production

Weltvertrieb

Paul Thiltges Distributions