Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Panorama Dokumente

Casting JonBenet

## ## ## ## ## ## ##

Die Wahrheit über einen Mord ist meist schwer zu erfassen, und es ist die Frage, ob man sich ihr eher mit einem dokumentarischen oder mit einem fiktionalen Ansatz annähert. In Casting JonBenet versucht Regisseurin Kitty Green, beides zu verbinden. Der ungeklärte Tod der sechsjährigen Schönheitskönigin JonBenet Ramsey bewegt seit 20 Jahren die amerikanische Öffentlichkeit. Unter dem Vorwand, geeignete Darsteller für einen geplanten Spielfilm über den rätselhaften Fall finden zu wollen, lädt Kitty Green alle ein, die in deren Heimatort in Colorado Kontakt zur Familie Ramsey hatten. In den Probeaufnahmen offenbaren die unterschiedlichen Protagonist*innen ihre Version der Wahrheit, die im Verlauf des Films zunehmend komplexer wird. Den dokumentarischen Teilen, gedreht am Filmset, werden die sorgfältig inszenierten Spielfilmszenen entgegengesetzt, bis sich die verschiedenen Darstellungen zu einer Wahrheit zu verbinden scheinen. Die Wirklichkeit hat viele Facetten, und die fiktionale Bearbeitung der realen Geschichte überlagert die Erinnerungen. Nicht alles ist, wie es zunächst scheint.

von
Kitty Green

USA / Australien 2017

Englisch

Dokumentarische Form
81 Min · Farbe

Stab

Regie, Buch
Kitty Green
Kamera
Michael Latham
Schnitt
Davis Coombe
Musik
Nathan Larson
Sound Design
Sam Petty
Ton
David Schaaf
Production Design
Leah Popple
Kostüm
Catharina Schürenberg
Maske
Ming Min Luftig
Casting
Annie Hamilton, Brian McCulley
Regieassistenz
Tom Farnsworth
Production Manager
Tara Hunter
Produzenten
Kitty Green, Scott Macaulay, James Schamus
Ausführende Produzenten
Jennifer Dong, Figo Li, Avy Eschenasy, Adam Del Deo, Jihan Robinson, Lisa Nishimura
Co-Produzent
Mitch Dickman
Co-Produktion
Listen Productions, Denver

Biografie

Kitty Green

Geboren 1984 in Melbourne, Australien. Studierte Film und Fernsehen am Victorian College of the Arts. Die Regisseurin, Cutterin und Kamerafrau gewann mit Ukraine Is not a Brothel den AACTA Award als Best Australian Feature Documentary. Der Dokumentarfilm, der die Aktivitäten der feministischen Femen-Bewegung darstellt, wurde weltweit auf über 50 Filmfestivals gezeigt, unter anderem bei den Internationalen Filmfestspielen in Venedig. Der Kurzfilm The Face of Ukraine: Casting Oksana Baiul wurde auf dem Sundance Film Festival ausgezeichnet und lief 2015 auch auf der Berlinale bei Generation.

Filmografie

2013 Ukraine Is Not A Brothel 2015 The Face of Ukraine: Casting Oksana Baiul; IFB Generation 2017 Casting JonBenet

Produktion

Matricide Pictures
Melbourne, Australien

Forensic Films
New York, USA

Symbolic Exchange
New York, USA