Berlinale: Programm


Panorama

Honeygiver Among the Dogs

## ## ## ## ## ##

Unwahrscheinlich schön sei sie und eine echte Dämonin. Was der Polizist Kinley über das Objekt seiner Ermittlungen, die mysteriöse Choden, hört, macht ihn neugierig. Von seinem Chef ist er in den bhutanischen Distrikt Bumthang geschickt worden, um das Verschwinden einer religiösen Führerin zu untersuchen. In den Augen der engstirnigen Einheimischen ist die zugezogene Choden längst als Hauptverdächtige identifiziert. Kinley, mit Handy und stoischer Ungläubigkeit gegen den spirituellen Zirkus seiner Umgebung gewappnet, begegnet ihr in einem Bus. Doch nicht er, der bemüht sachliche Undercover-Ermittler, nähert sich der Frau: Sie spricht ihn an und bringt ihn mit ihren Gleichnissen von Göttinnen und Tieren völlig aus dem Konzept. Die Maultrommel gibt den Takt für den ersten bhutanischen Film Noir vor, dessen Zutaten – geheimnisvolle Frau, zunehmend von Zweifeln gequälter Ermittler – von der bhutanischen Regisseurin Dechen Roder in ihrem Langfilmdebüt zwischen Tradition und Moderne, Religion und Rationalität kräftig durcheinandergewirbelt werden. Es ist eine eigenwillige, feministische Interpretation des Genres, nicht nur, weil in den Bergen Bhutans die Männer Rock und Kniestrümpfe tragen.

von
Dechen Roder

Bhutan 2016

Dzongkha

132 Min · Farbe

Mit

Jamyang Jamtsho Wangchuk (Kinley)
Sonam Tashi Choden (Choden)
Kunga T. Dorji (Kommissar Wangdi)
Cencho Dorji (Norbu)
Deki Yangchen (Jampa)

Stab

Regie, Buch
Dechen Roder
Kamera
Jigme T. Tenzing
Schnitt
Dechen Roder
Musik
Tashi Dorji
Sound Design
Warren Santiago
Ton
Mickey Macachor
Production Design
Karma Tenzin
Kostüm
Kesang Anayat, Karma Tshering Wangchuk
Regieassistenz
Sonam Tshering
Production Manager
Pema Lhamo Tamang
Produzentin
Dechen Roder
Co-Produzenten
Esther Koo
Co-Produktion
Meridian Entertainment, Hong Kong

Biografie

Dechen Roder

Geboren 1980 in Bumthang, Bhutan. Seit 2004 dreht sie Kurzfilme und Dokumentationen, von denen die meisten in ihrer Heimat im staatlichen Fernsehen zu sehen waren. Ihre Kurzfilme liefen unter anderem auf Festivals in Bhutan, Hongkong, Indien und Japan. Sie ist Mitbegründerin des Dokumentar- und Kurzfilmfestivals Beskop Tshechu in Bhutan. Mit ihrem Kurzfilm Lo Sum Choe Sum war sie 2015 zum ersten Mal Gast der Berlinale.

Filmografie (Kurzfilme)

2011 Original Photocopy of Happiness 2013 Heart in the Mandala 2015 Lo Sum Choe Sum (3 Year 3 Month Retreat); IFB Berlinale Shorts 2016 Honeygiver Among the Dogs

Produktion

Dakinny Productions
Thimphu, Bhutan
+975 17832814

Weltvertrieb

Premium Films
Paris, Frankreich
+33 6 58544885