Berlinale: Programm


Panorama Dokumente

Istiyad Ashbah

Ghost Hunting

 
## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ##

In Ramallah sucht Regisseur Raed Andoni per Zeitungsanzeige ehemalige palästinensische Insassen des Moskobiya-Verhörzentrums in Jerusalem, die zudem Erfahrung als Handwerker, Architekten oder Schauspieler haben. Nach dem Casting, das fast wie ein Rollenspiel wirkt, lässt er in einer leeren Halle Verhörräume und Zellen der Gefangenen maßstabsgetreu nachbauen – immer in enger Abstimmung mit den Männern und basierend auf ihren Erinnerungen an den Ort. In dem realistisch anmutenden Setting spielen sie zusammen Verhörsituationen nach, diskutieren Details der Einrichtung und sprechen über die Erniedrigungen, die sie während der Haft erlebt haben. Mit Techniken, die an das sogenannte Theater der Unterdrückten erinnern, wird eine Re-Inszenierung von real Erlebtem erarbeitet. Die Rekonstruktion bringt lange unterdrückte Gefühle und unverarbeitete Traumata zum Vorschein, die Arbeit an dem Film laugt die Männer körperlich wie seelisch aus. Auch der Regisseur agiert vor der Kamera. Er schafft nicht nur eine Bühne für seine Protagonisten, er verarbeitet auch die eigenen bruchstückhaften Erinnerungen an seine Haft in Moskobiya vor über 30 Jahren.

von
Raed Andoni

Frankreich / Palästina / Schweiz / Katar 2017

Arabisch, Englisch

Dokumentarische Form
94 Min · Farbe

Mit

Ramzi Maqdisi (Abu Atta)
Mohammed "Abu Atta" Khattab (er selbst)
Raed Andoni (Regisseur)
Atef Al-Akhras (Requisiteur)
Wadee Hanani (Regieassistent)
Adnan Al-Hatab ("Vater" und Bühnenbaumeister)
Abdallah Moubarak (Schmied)
Anbar Ghannan (Bräutigam und Dichter)
Raed Khattab (der fröhliche Häftling)
Monther Jawabreh (Künstler)

Stab

Regie, Buch
Raed Andoni
Kamera
Camille Cottagnoud
Schnitt
Gladys Joujou
Sound Design
Nicolas Becker
Ton
Olivier Claude
Production Design
Dominique Treibert
Regieassistenz
Wadee Hanani
Production Manager
Bassem Jerbawi
Produzentin
Palmyre Badinier
Co-Produzenten
Nicolas Wadimoff, Philippe Coeytaux, Raed Andoni
Co-Produktion
Akka Films, Bernex
Dar Films, Ramallah

Biografie

Raed Andoni

Geboren 1967 in Amman, Jordanien. Der palästinensische Regisseur und Produzent begann seine Karriere in der Filmindustrie 1997 als unabhängiger Produzent. Er ist Mitbegründer der Produktionsfirmen Dar Films in Ramallah und Les Films de Zayna in Paris. Sein erster Langdokumentarfilm Fix Me wurde auf dem Sundance Film Festival und den Internationalen Filmfestspielen von Cannes präsentiert.

Filmografie (Dokumentarfilme)

2008 Improvisation; Dokumentarfilm 2009 Fix Me; Dokumentarfilm 2017 Istiyad Ashbah (Ghost Hunting)

Produktion

Les Films de Zayna
Montreuil, Frankreich
+33 6 277974

Weltvertrieb

UDI
Montreuil, Frankreich
+33 1 48704656