Berlinale: Programm


Wettbewerb (außer Konkurrenz)

Final Portrait

Armie Hammer (Schauspieler), Stanley Tucci (Regisseur, Drehbuchautor), Clémence Poésy (Schauspielerin), Moderation: Jenni Zylka

Pressekonferenz in voller Länge
 
## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ##

1964 in Paris: Alberto Giacometti bestimmt, wann in seinem Atelier gearbeitet, getrunken, gezweifelt, zerstört, geflirtet und gelacht wird. Er ist ein etablierter Künstler, seine Werke erzielen Rekorderlöse auf dem Markt. Das Geld versteckt er in seinem Atelier. Mit Ehefrau Annette gibt es nicht nur deshalb öfter Krach, denn seine Geliebte Caroline bekommt alle Zuwendung des Meisters. Sein Bruder Diego, ebenfalls Künstler, kennt seine Macken. Giacometti bittet den amerikanischen Kunstkritiker und Biografen James Lord, ihm Modell zu sitzen. Die Sitzungen, eigentlich auf eine Woche angelegt, werden immer wieder von Bistro-Besuchen oder Spazierfahrten unterbrochen und wollen kein Ende nehmen. Mehrfach verschiebt Lord seinen Heimflug.
Ein Blick in Werkstatt und Persönlichkeit des berühmten Schweizer Malers und Bildhauers, zwei Jahre vor dessen Tod. In seiner fünften Regiearbeit fürs Kino porträtiert Schauspieler Stanley Tucci den Künstler mit allen Stärken und Schwächen und erzählt vom Chaos des künstlerischen Schaffens, den Zweifeln, dem Mut zur Zerstörung und zum Neuanfang – ein Genie bei der Arbeit. Tuccis Drehbuch basiert auf der Biografie „A Giacometti Portrait“ von James Lord.

von
Stanley Tucci

Großbritannien / Frankreich 2017

Englisch

90 Min · Farbe

Mit

Geoffrey Rush (Alberto Giacometti)
Armie Hammer (James Lord)
Clémence Poésy (Caroline)
Tony Shalhoub (Diego Giacometti)
James Faulkner (Pierre Matisse)
Sylvie Testud (Annette Arm)

Stab

Regie, Buch
Stanley Tucci
Kamera
Danny Cohen
Schnitt
Camilla Toniolo
Musik
Evan Lurie
Sound Design
Tim Hands, Jack Gillies, Tim Cavagin
Ton
Gary Dodkin
Production Design
James Merifield
Kostüm
Liza Bracey
Maske
Catherine Scoble
Regieassistenz
Lance Roehrig
Casting
Nina Gold
Production Manager
Filiz-Theres Erel
Produzenten
Gail Egan, Nik Bower, Ilann Girard
Ausführende Produzenten
Fred Hogge, Deepak Nayar
Co-Produzent
Robbie Leacock

Biografie

Stanley Tucci

Geboren 1960 in Peekskill, USA. Als Produzent, Regisseur, Autor und Schauspieler ist er sowohl vor als auch hinter der Kamera zu Hause. Für seine Rollen in Kino- und TV-Produktionen erhielt er bislang zwei Emmys, zwei Golden Globes und eine Oscar®-Nominierung. Big Night, sein Debüt als Co-Regisseur, lief in der Sektion Kulinarisches Kino. Sein zweiter Spielfilm The Impostors wurde auf den Internationalen Filmfestspielen von Cannes präsentiert. Er ist außerdem Verfasser von zwei Kochbüchern, die von seinen italienischen Wurzeln und der britischen Herkunft seiner Frau Felicity Blunt inspiriert sind.

Filmografie

1996 Big Night (Big Night – Nacht der Genüsse) 1998 The Impostors (The Impostors – Zwei Hochstapler in Not) 2000 Joe Gould's Secret 2007 Blind Date 2017 Final Portrait

Produktion

Potboiler Films
London, Großbritannien

Riverstone Pictures
London, Großbritannien

Arsam International
Paris, Frankreich

Weltvertrieb

HanWay Films
London, Großbritannien
+44 207 2900750

www.hanwayfilms.com