Berlinale: Programm


Panorama Dokumente

Belinda

## ## ## ##

Die Kamera ist immer dabei. Über Jahre hinweg begleitet sie Belinda, die in extrem prekären Verhältnissen aufwächst. Man lernt das Mädchen im Alter von neun Jahren kennen: ein trotziges Energiebündel, das es sich und den anderen nicht leicht macht. Mit ihrer Schwester lebt sie im Kinderheim, doch ihre gesetzlichen Vormünder wollen die beiden trennen. Die Mädchen hauen ab, ziehen durch die Wälder. Sie wollen nicht ohne einander sein, erklären sie einem Betreuer, der meistens nur telefonisch präsent ist. Als 15-Jährige teilt Belinda ihm mit, dass sie sich eine Zukunft als Verkäuferin in einem Schuhgeschäft nicht vorstellen kann. Viel lieber möchte sie als Mechanikerin arbeiten. Ihre Schwester hat inzwischen ein Kind bekommen. Gestylt und auf High Heels geht Belinda als Patin zur Taufe.
Ohne sich jemals einzumischen, macht der Film den Hintergrund der Jenischen sichtbar, die in keinem EU-Staat als nationale Minderheit oder Volksgruppe anerkannt sind. Als Belinda 23 Jahre alt ist, will sie heiraten, doch ihr Freund sitzt im Gefängnis. Sie schickt ihm Liebesbriefe und wartet auf seine Rückkehr. Belinda wird zu einer anrührenden Liebesgeschichte, geschrieben vom wahren Leben.

von
Marie Dumora

Frankreich 2017

Französisch

Dokumentarische Form
107 Min · Farbe

Stab

Regie, Buch
Marie Dumora
Kamera
Marie Dumora
Schnitt
Catherine Gouze
Sound Design
Nathalie Vidal
Ton
Aline Huber, Martin Sadoux
Production Manager
Diane Thin
Herstellungsleitung
Maud Huynh
Produzent
Laurent Lavolé
Co-Produzenten
Serge Lalou, Juliette Guigon, Patrick Winocour, David Danesi
Co-Produktion
Les Films d'Ici, Paris
Quark Productions, Paris
Digital District, Paris

Biografie

Marie Dumora

Die französische Regisseurin dreht all ihre Dokumentarfilme im selben, auf einen Umkreis von wenigen Kilometern begrenzten Gebiet in Ostfrankreich. So erschafft sie ein kinematisches Terrain, in dem ein Film zum nächsten führt. Ihre Werke wurden auf zahlreichen Festivals gezeigt und mit diversen Preisen ausgezeichnet. Mit La Place gewann sie den Intangible Heritage Award beim Festival Cinéma du Réel in Paris.

Filmografie (Dokumentarfilme)

1997 Le Square Burq est impec; Kurzfilm 1998 Après la pluie; Kurzfilm 2000 Tu n'es pas un ange; Kurzfilm 2002 Avec ou sans toi 2004 Emmenez-moi 2007 Je voudrais aimer personne 2012 La Place 2015 Forbach Forever 2017 Belinda

Produktion

Gloria Films
Paris, Frankreich
+33 1 42214211