Berlinale: Programm


Generation 14plus

Não devore meu coração!

Don't Swallow My Heart, Alligator Girl!

## ##

„Wenn ich mich schlafen lege, sehe ich sie. Wenn ich meine Augen öffne, sehe ich sie. Wenn ich in mein Notizbuch zeichne, zeichne ich sie. Wenn ich unter der Dusche stehe, sehe ich sie.“

Dichter Nebel liegt über dem Rio Apa, dem Grenzfluss zwischen Brasilien und Paraguay. Tote Männer treiben stromabwärts. Der 13-jährige Joca aber ist verliebt – in das geheimnisvolle Alligator-Mädchen Basano, eine Guaraní, die auf der anderen Seite des Flusses lebt. Doch nicht nur der Fluss trennt den jungen Brasilianer von seiner ersten Liebe. Da ist eine Vergangenheit, deren Spuren nicht auszulöschen sind, da sind die Kämpfe unter den verfeindeten Bikergangs. Da ist Jocas älterer Bruder, ein Gangster wider Willen, und da ist Basanos Cousin, der sie besitzen will. Untermalt vom Aufheulen der Motoren, im diffusen Licht der Sumpfregion erzählt Bragança eine moderne Romeo-und-Julia-Geschichte, in der sich das Lebensgefühl einer unerschrockenen Generation spiegelt.

von
Felipe Bragança

Brasilien / Niederlande / Frankreich 2017

Portugiesisch, Spanisch, Guaraní

108 Min · Farbe

Mit

Eduardo Macedo (Joca)
Adeli Gonzales (Basano La Tatuada)
Cauã Reymond (Fernando)
Zahy Guajajara (Lucía)
Cláudia Assunção (Joana)
Marco Lóris (Telecath)
Márcio Verón (Alberto)
Leopoldo Pacheco (César)
Ney Matogrosso (Mago)

Stab

Regie, Buch
Felipe Bragança
Kamera
Glauco Firpo
Schnitt
Jon Kadocsa
Musik
Baris Akardere
Sound Design
Fernando Henna, Daniel Turini
Ton
Marcos Lopes
Production Design
Dina Salem Levy
Kostüm
Ana Carolina Lopes
Maske
Tati Chaves
Casting
Giovani Barros
Regieassistenz
Thiago Brito
Production Managers
Eliane Ferreira, Marina Meliande
Produzentinnen und Produzenten
Marina Meliande, Marcos Prado
Co-Produzentinnen und Co-Produzenten
Raymond Van Der Kaaij, Dijana Olcay-Hot, Yohann Cornu, Cauã Reymond, Mario Canivello
Co-Produktion
Revolver Amsterdam, Amsterdam
Damned Films, Paris
Globo Filmes, Rio de Janeiro
Canal Brasil, Rio de Janeiro

Biografie

Felipe Bragança

Geboren 1980 in Rio de Janeiro. Seine Kurzfilme und experimentellen Spielfilme, die oftmals in Zusammenarbeit mit seiner Kreativpartnerin Marina Meliande entstanden, wurden auf wichtigen Festivals präsentiert. Bei der Berlinale war er bereits zweimal im Forum Expanded zu Gast. Als Regieassistent und Drehbuchautor arbeitet er regelmäßig mit Karim Aïnouz zusammen. So schrieb Bragança das Buch zu dessen Spielfilm Praia do futuro, der 2014 im Wettbewerb lief. Im selben Jahr war er Gast des Berliner Künstlerprogramms des DAAD, in dessen Rahmen er das Drehbuch zu Não devore meu coração! entwickelte.

Filmografie (Auswahl)

2009 Escape of the Monkey Woman 2010 A alegria 2013 Fernando que ganhou um pássaro do mar (Fernando Who Received A Bird From The Sea); Kurzfilm 2015 Escape From My Eyes; Kurzfilm 2017 Não devore meu coração! (Don't Swallow My Heart, Alligator Girl!)

Produktion

Duas Mariola
Rio de Janeiro, Brasilien
+55 21 991780055

Weltvertrieb

Mundial
Los Angeles, USA
+1 323 6774603