Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Panorama Dokumente

Tania Libre

## ## ##

Dr. Frank Ochberg ist Psychiater und Traumaspezialist in New York. Sein Fachgebiet sind posttraumatische Belastungsstörungen und das Stockholm-Syndrom. An ihn wendet sich die bekannte kubanische Künstlerin Tania Bruguera, nachdem sie in Kuba acht Monate als Dissidentin in Haft gesessen hat, angeklagt des Landesverrats für die Vorbereitung einer regierungskritischen Performance. Im Gespräch mit dem Therapeuten analysiert sie das revolutionäre Potenzial von Kunst und eine Zensurbehörde, die schon vor der eigentlichen Entstehung des Werks eingreift. Performance-Kunst, mit ihren kurzfristigen, spontanen und vergänglichen Elementen, ist eine Möglichkeit, den kubanischen Staat zu kritisieren. Bruguera lässt sich nicht entmutigen, schon sechs Monate nach ihrer Entlassung lädt sie Künstler*innen aus aller Welt nach Kuba ein.
Bereits in ihren letzten beiden im Panorama gezeigten Dokumentarfilmen, Strange Culture und !Women Art Revolution – A Secret History, beschäftigte sich Lynn Hershman Leeson eingehend mit Fragen eines politischen und kritischen Kunstschaffens. Wieder kooperiert sie mit Tilda Swinton, die das „Manifesto on Artists’ Rights“ von Bruguera vorträgt.

von
Lynn Hershman Leeson

USA / Deutschland 2017

Englisch, Spanisch

Dokumentarische Form
73 Min · Farbe

Mit

Tania Bruguera
Frank Ochberg
Tilda Swinton (Erzählerin)

Stab

Regie
Lynn Hershman Leeson
Kamera
Hiro Narita, Shane King
Schnitt
Lynn Hershman Leeson, Shane King
Musik
Ibeyi
Ton
Dan Olmsted
Production Manager
Celia Kitchell
Produzentin
Lynn Hershman Leeson
Co-Produzentinnen
Celia Kitchell, Alexandra Phelps, Michael Henrichs

Biografie

Lynn Hershman Leeson

Geboren 1941 in Cleveland, Ohio. Die renommierte Künstlerin und Filmemacherin setzte als erste interaktive Medien in ihrer Kunst ein. Ihre Arbeiten, darunter mehr als 50 Filme und Videos, werden in 200 Ausstellungen weltweit und in Sammlungen des MoMA, New York und San Francisco, der Tate Modern, London oder dem Lehmbruck Museum in Duisburg gezeigt. Neben Identität und Feminismus beschäftigt sie sich aktuell mit technischen Innovationen im Bereich Massenkommunikation, Künstliche Intelligenz oder Biotechnologie. Das Berlinale Forum zeigte ihre Spielfilme Conceiving Ada und Teknolust (beide mit Tilda Swinton).

Filmografie (Auswahl)

1995 First Person Plural: The Electronic Diaries (Erste Person Plural: Die elektronischen Tagebücher); Dokumentarfilm, IFB Forum 1998 Conceiving Ada (Leidenschaftliche Berechnung); IFB Forum 2002 Teknolust; IFB Forum 2007 Strange Culture; Dokumentarfilm, IFB Panorama 2011 !Woman Art Revolution – A Secret History; Dokumentarfilm, IFB Panorama 2017 Tania Libre; Dokumentarfilm

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2017

Produktion

Hotwire Productions

Weltvertrieb

George Rush