Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Perspektive Deutsches Kino

Mikel

## ## ## ## ##

Mikel ist ein junger, selbstbewusster Mann, der nach langer Flucht aus Nigeria endlich würdevoll leben will. Im Moment führt er nur ein Schattendasein als illegaler Arbeiter in Norberts Renovierungsfirma. Norbert ist fein raus: Die Stadt wird privatisiert, und Wohnraum wird knapper und teurer. Bei Wohnungsbesichtigungen bilden sich lange Schlangen von hoffenden und spekulierenden (Neu-)Berlinern. Das Geschäft läuft glänzend. Mikel und sein Kollege Jonathan sind notwendige, bevorzugt unsichtbare Scharniere in diesem System. Norbert hat Mikel einmal eine Aufenthaltsgenehmigung und faire Bezahlung versprochen. Doch das ist lange her. Mikel weiß inzwischen längst, dass er seinem Arbeitgeber erheblich mehr einbringt als umgekehrt. Und er weiß um sein Dilemma: Ohne diese Arbeit wäre er untergegangen, mit ihr wird er niemals richtig ankommen. So steckt er fest als Nomade im permanenten Transit – und schreibt am Ende eine Postkarte nach Hause.

von
Cavo Kernich

Deutschland 2017

Deutsch, Englisch

31 Min · Farbe

Mit

Jonathan Aikins (Mikel)
Para Kiala (Jonathan)
Frank Leo Schröder (Norbert)
Antonia Cojaniz (Sandra)
Thea Rasche (Anna)
Robin Dörnemann (Marcel)
Thomas Bartholomäus (Makler)
Murat Dikenci (Händler)
Benjamin Elstner (Obdachloser)

Stab

Regie, Buch
Cavo Kernich
Kamera
Katharina Hauke
Schnitt
Cavo Kernich
Sound Design
Jochen Jezussek
Ton
Diverse
Szenenbild
Hannah Rumstedt
Casting
Cavo Kernich
Produktionsleitung
Johannes Plank
Produzent
Cavo Kernich
Co-Produzentin
Svenja Heinrichs

Biografie

Cavo Kernich

Geboren 1989 in Berlin. Begann schon in seiner Jugend zu fotografieren und bewarb sich mit einer in Kurdistan aufgenommenen fotografischen Arbeit an der Universität der Künste Berlin, die ihn 2009 aufnahm. Nach zwei Jahren wechselte er in den Studiengang Kunst und Medien, wo er die Fachklasse „Narrativer Film“ bei Thomas Arslan belegte. Seitdem legte er seinen Schwerpunkt auf die Regiearbeit und absolvierte 2013 ein Auslandssemester an der Emily Carr University in Vancouver. 2016 schloss er sein Studium an der UdK ab. Nach mehreren Kurzfilmen ist Mikel seine erste mittellange Arbeit.

Filmografie

2012 Das Andere; Film-Fotografische Arbeit 2017 Mikel; Mittellanger Spielfilm

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2017

Mit Unterstützung der Universität der Künste Berlin