Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Panorama Dokumente

Mein wunderbares West-Berlin

My Wonderful West Berlin

## ## ## ##

Im West-Berlin der 1960er-Jahre gab es Lokale, in denen Männer unter sich sein konnten, und es wurde zum Magneten für junge Schwule. Heute noch aktive Protagonisten von damals lassen Erinnerungen an ihre ersten Jahre in der Stadt aufleben. Es sind Erinnerungen an eine Szene, die sie sich unentwegt erkämpften, und an deren Wandel bis zum Mauerfall. Aus der Konfrontation mit massiver gesellschaftlicher Repression erwächst in den 1970ern ein schwules Selbstbewusstsein: Die „Homosexuelle Aktion Westberlin“ setzt sich für eine Streichung des § 175 und die Überwindung des Patriarchats ein. In Ruinen entstehen neue Wohn- und Lebensformen wie Männerkommunen oder das Tuntenhaus. Klappensex, Ost-West-Beziehungen, Lederbars, Drag-Aktionen in der U-Bahn: Eine anarchische Freude überstrahlt die Leiden der Vergangenheit. Ein Jahrzehnt später trifft die Krankheit Aids auch Berlin.
Nach Out in Ost-Berlin erkundet Jochen Hick die queere Lebenssituation im damaligen Westteil der Stadt und die Wurzeln jener Faszination, die die Metropole bis heute zum Zufluchtsort nicht nur für schwule Männer macht. Spannende Zeitreise mit zum Teil noch unveröffentlichtem Archivmaterial.

von
Jochen Hick

Deutschland 2017

Deutsch

Dokumentarische Form
97’ · Farbe & Schwarz-Weiß

Mit

Romy Haag
Maximilian Lenz
Ades Zabel

Stab

Regie, Buch
Jochen Hick
Kamera
Alexander Gheorghiu, Jochen Hick
Montage
Thomas Keller
Historische Beratung
Karl-Heinz Steinle
Sound Design
Jörg Theil
Mischung
Michael Kaczmarek
Ton
André Zacher
Redaktion
Rolf Bergmann
Regieassistenz
Andreas Strohfeldt
Künstlerische Beratung
Christoph Weber
Production Managers
Ursula Scheid, Hermann Hick
Produzent
Jochen Hick
Herstellungsleitung
Rainer Baumert, rbb, Berlin
Co-Produktion
rbb, Berlin

Biografie

Jochen Hick

Geboren 1960 in Darmstadt. Von 1981 bis 1987 Filmstudium an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg sowie in Bologna. Danach arbeitete er als freier Autor, Journalist, Regisseur und Produzent für Kino und Fernsehen und gründete 1994 eine eigene Produktionsfirma, die Galeria Alaska Productions. 2007 bis 2010 war er Chefredakteur und stellvertretender Programmdirektor beim TV-Sender TIMM. Hicks war mit zahlreichen Filmen im Panorama vertreten, zuletzt 2017 mit Mein wunderbares West-Berlin.

Filmografie (Auswahl)

1991 Willkommen im Dom (Welcome to the Dome); Kurz-Dokumentarfilm; Panorama 1995 Menmaniacs – The Legacy of Leather; Panorama 1998 Sex/Life In L.A.; Dokumentarfilm; Panorama 2000 No One Sleeps; Panorama 2003 Ich kenn keinen; Dokumentarfilm; Panorama 2005 Cycles of Porn; Dokumentarfilm; Panorama 2008 EAST/WEST – Sex & Politics; Dokumentarfilm; Panorama 2009 The Good American; Dokumentarfilm; Panorama 2013 Out in Ost-Berlin – Lesben und Schwule in der DDR; Dokumentarfilm; Panorama 2016 Der Ost-Komplex; Dokumentarfilm; Panorama 2017 Mein wunderbares West-Berlin (My Wonderful West Berlin); Dokumentarfilm; Panorama

Stand Bio- & Filmografie: Berlinale 2019

Produktion

Galeria Alaska Productions
www.galeria-alaska.de

Weltvertrieb

Galeria Alaska Productions
www.galeria-alaska.de