Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Berlinale Classics

Avanti Popolo

## ## ## ##

Der Sinai im Juni 1967: Das Ende des Sechstagekriegs ist abzusehen. Zwei ägyptische Soldaten entledigen sich ihrer Waffen und machen sich auf den Weg Richtung Heimat. Auf ihrer Odyssee durch die Wüste begegnen sie israelischen Patrouillen, einem toten Blauhelm-Soldaten mit beträchtlichem Whiskey-Vorrat und einem britischen Sensationsreporter. Als israelische Soldaten sich weigern, sie in Kriegsgefangenschaft zu nehmen, verbrüdern sie sich mit den »Feinden« und stehen ihnen sogar bei, als deren Weg in ein Minenfeld führt … In vermintes Gelände wagte sich auch Rafi Bukaee (1957–2003). Seine schwarze Tragikomödie über die Absurdität des Krieges war der erste israelische Film, in dem Araber von arabischen Schauspielern dargestellt wurden. Für Kontroversen sorgte auch die Tatsache, dass einer der Ägypter an das Mitleid der Israelis appelliert, indem er Shylocks Monolog aus Shakespeares »Der Kaufmann von Venedig« rezitiert: »Ich bin ein Jude. Wenn ihr uns stecht, bluten wir nicht?« Inzwischen wird Avanti popolo längst zu den bedeutendsten und populärsten Filmen der israelischen Filmgeschichte gerechnet. – Internationale Premiere der digital restaurierten Fassung im Vorführformat 2K DCP.

von
Rafi Bukaee

Israel 1986

Arabisch, Hebräisch, Englisch

83 Min · Farbe · 2K DCP

Digital restaurierte Fassung 2016

Mit

Salim Dau
Suhel Haddad
Tuvia Gelber
Danny Segev
Dani Roth
Barry Langford
Michael Koresh
Yuval Cohen

Stab

Regie, Buch
Rafi Bukaee
Kamera
Yoav Kosh
Schnitt
Zohar M. Sela
Musik
Uri Ophir
Ton
Haim Avish
Ausstattung
Ariel Glazer
Maske
Irit Elazar
Produzenten
Rafi Bukaee, Micha Shagrir

Produktion

T.T.G. Productions/Kastel Communications Ltd.

DCP: Jerusalem Cinematheque – Israel Film Archive, Jerusalem
(Kontakt: daniel@jff.org.il)