Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Retrospektive

Test pilota Pirxa

Pilot Pirxʼs Inquest

Der Test des Piloten Pirx

## ## ## ## ## ##

Kommandant Pirx erhält den Auftrag, auf einem Testflug Raumsonden in der Cassinischen Teilung des Planeten Saturn auszusetzen. Hinter dieser Aufgabe verbirgt sich eine heikle Mission: Die fünfköpfige Besatzung besteht nur zum Teil aus Menschen, zu ihr gehören auch Roboter. Das wahre Ziel des Testflugs ist es, zu erforschen, ob die Androiden ihre menschlichen Kollegen womöglich schon bald ersetzen können. Wie brisant die Aufgabe ist, merkt Pirx erst, als er fast das Opfer eines Mordanschlages wird. Beim Manöver am Saturn verursacht einer der Roboter fast eine Katastrophe. Doch nach der Rückkehr zur Erde ist es Pirx, der sich einem Strafverfahren stellen muss … Reklame für Pan Am, Lee und McDonald’s: Unübersehbar ist die polnisch-sowjetische Stanislaw-Lem-Adaption in der westlichen Hemisphäre angesiedelt – denn nur im Kapitalismus trägt der Einsatz humanoider Maschinen zur Freisetzung menschlicher Arbeitskraft ja bedrohliche Züge. Pirx, der Kosmonaut im Jeans-Anzug, kann seine wahre Natur als geschulter Dialektiker allerdings nicht verbergen. Am Ende des Films steht seine humanistische Botschaft, dass gerade die Schwäche des Menschen der Stärke der Roboter überlegen ist.

von
Marek Piestrak

Polen / UdSSR 1979

Polnisch

99 Min · Farbe · 35 mm

Mit

Sergiej Desnitski
Bolesław Abart
Władimir Iwaszow
Aleksandr Kajdanowski
Zbigniew Lesień
Ferdynand Matysik
Igor Przegrodzki
Tonu Saar

Stab

Regie
Marek Piestrak
Buch
Marek Piestrak, nach Erzählungen (1968) von Stanisław Lem
Kamera
Janusz Pawłowski
Schnitt
Roman Kolski
Musik
Arvo Pärt, Eugeniusz Rudnik
Ton
Aleksander Gołębiowski
Production Design
Jerzy Śnieżawski, Wiktor Żyłko
Spezialeffekte
Aleksander Pastuchow, Andrzej Skoczylas
Kostüm
Alicja Wasilewska
Maske
Maria Maziarz, Aita Levoll
Produzenten
Edward Kłosowicz, Karl Levoll

Produktion

PRF Zespoły Filmowe/Tallinnfilm – wytwórnia filmowa
Volksrepublik Polen

Kopie: Filmoteka Narodowa, Warschau