Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Retrospektive

Wink vom Nachbarn. Bemerkungen zum Filmfestival Oberhausen 66

A Nod from the Neighbours. Notes on the Oberhausen 66 Film Festival

##
Eine polemische Reportage. »Weg zum Nachbarn« lautet das Motto der Kurzfilmtage Oberhausen. In ihren »Bemerkungen zum Filmfestival Oberhausen 66« gehen die DDR-Dokumentaristen Gerhard Scheumann und Walter Heynowski mit der Wettbewerbsauswahl hart ins Gericht: Formexperimente erscheinen ihnen als »Leinwandexzesse«, statt politischer Themen entdecken sie eine »Woge der Perversität«. Nachdem ihr eigener Film KOMMANDO 52 vom Festival abgelehnt wurde, steht nun eine Strafanzeige des DDR-Anwalts Friedrich-Karl Kaul gegen den Söldner und Befehlshaber »Kongo-Müller« im Zentrum einer Pressekonferenz. Die Weigerung eines Kinobesitzers, den Film vorzuführen, sei einem »Wink vom Nachbarn«, dem benachbarten Ordnungsamt, mithin staatlicher Zensur in der BRD zuzuschreiben.

Deutschland (DDR 1949 bis 1990) 1966, 44 Min

von

Harry Hornig