Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Berlinale Special

Creepy

Hiroshi Fukasawa (Produzent), Hidetoshi Nishijima (Schauspieler), Kiyoshi Kurosawa (Regisseur, Autor), Yuko Takeuchi (Schauspielerin), Teruyuki Kagawa (Schauspieler)

## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ## ##
Nachdem er nur knapp dem Mordanschlag eines Psychopathen entkommen ist, kündigt der Ermittler Takakura seinen Beruf im aktiven Polizeidienst und tritt eine Stelle als Universitätsdozent für Kriminalpsychologie an. Doch die Sehnsucht, die Motive von Verbrechern zu ergründen, bleibt. So zögert er kaum, als sein früherer Kollege Nogami ihn bittet, einen alten Fall aufzurollen. Vor sechs Jahren verschwand eine Familie unter mysteriösen Umständen, und bis heute wurden keine Leichen gefunden. Während sich Takakura in die alten Akten vertieft, stellt sich seine Frau mit kleinen Geschenken bei den neuen Hausnachbarn vor. Dabei trifft sie auf den mysteriösen Herrn Nishino, der sich und seine Familie nahezu komplett abzuschirmen versucht. Eines Tages steht dessen Tochter Mio vor der Tür und konfrontiert Takakura mit einer ungeheuerlichen Behauptung. Plötzlich bilden Gegenwart und Vergangenheit ein Knäuel, das zu entwirren für Takakura zu einer lebensgefährlichen Aufgabe voller überraschender Wendungen wird. Mit Creepy verfilmt Kiyoshi Kurosawa einen preisgekrönten Mystery-Roman des japanischen Suspense-Spezialisten Yutaka Maekawa.

Japan 2016, 130 Min

von

Kiyoshi Kurosawa

mit

Hidetoshi Nishijima
Yuko Takeuchi
Teruyuki Kagawa
Haruna Kawaguchi

Weltvertrieb

Shochiku Co., Ltd.