Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Forum Expanded

The Illinois Parables

## ##
Elf Parabeln erzählen von historischen Ereignissen im US-amerikanischen Bundesstaat Illinois. Die regionalen Anekdoten handeln von Glaube, Macht, Technologie und Exodus, von Besiedlung, Verbannung, technologischer Entwicklung, Gewalt, Messianismus und Widerstand. Sie erzählen von der brutalen Vertreibung der Tscherokesen, von der Gründung einer utopischen Gemeinschaft französischer Ikarier, der Erfindung des Kernreaktors oder der Ermordung des Black Panthers Fred Hampton. Illinois dient dabei als praktischer struktureller Trick, der die Geschichten zu Allegorien macht, die aufzeigen, wie Ideologie und Überzeugung Gesellschaften formen.
The Illinois Parables untersucht den Einfluss technologischer und religiöser Abstraktion auf die Staatsführung. Er zeigt ‚dünne Orte’, an denen die Distanz zwischen Himmel und Erde geschrumpft zu sein scheint; oder, weniger spirituell gesagt, denen eine schwere Vergangenheit anhaftet. Begehren und Verdrängung führte uns in diese Landstriche hinein und radierte andere von ihrer Oberfläche aus. Mithilfe von Reenactment, Archivaufnahmen, Beobachtung, Zwischentiteln und Off-Kommentaren stellt der Film die Frage, wen oder was wir auf unserer Suche nach der Erklärung für das Unerklärbare unterstützen, bzw. wem wir am Ende die Schuld zuweisen.

USA 2016, 60 Min

von

Deborah Stratman

mit

C. Felton Jennings II
Joshua Frieman
Anna Toborg
José Oubrerie