Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Generation

Zhaleika

## ## ## ## ## ##
„Denk mal drüber nach, was du als Schwester für ein Beispiel abgibst. Was für einen Ruf du haben wirst. und was du mit deinem Leben anfangen willst. Bin ich deutlich genug? Ich erwarte, dass du dich von Grund auf änderst.“

Sollen sich die Alten doch das Maul zerreißen über ihre kurzen T-Shirts und die löchrigen Jeans. Lora liebt Todor, und Todor liebt sie. Das ist das einzige, was zählt. Das Gerede der Leute und der Ärger zu Hause, weil sie zu spät heimkommt, sind ihr egal. Doch als ihr Vater plötzlich stirbt, ändert sich alles. Familie und Nachbarn lassen sich nicht mehr so leicht ignorieren. Denken sie wirklich, Gott habe sie mit dem Tod ihres Vaters bestrafen wollen? Sogar Todor geht ihr aus dem Weg. Auf einmal scheint es, als ob das Dorf und die ihr darin zugedachte Rolle immer erdrückender würden. Mit unsentimentalem Blick auf eine atemberaubende Kulisse und präziser Schilderung von Bräuchen und Traditionen des bulgarischen Landlebens, erzählt Zhaleika die stille Geschichte einer Emanzipation.

Deutschland 2016, 92 Min

von

Eliza Petkova

mit

Anna Manolova
Mihail Stoyanov
Maria Klecheva
Stoyko Ivanov