Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Generation

What’s in the Darkness

## ## ## ## ##
„Habe ich dir nicht gesagt, du sollst dich nicht am See rumtreiben, du dummes Mädchen? Dort sind böse Leute unterwegs.“ · „Nein. Da ist niemand.“ · „Böse Leute mögen Orte, an denen niemand ist.“

So richtig glücklich ist Qu vor allem, wenn sie auf der Bühne steht. Auch wenn die Bühne bloß ein rostiger Container und das Publikum ein verlassener Schrottplatz ist. Gar nicht verkehrt, mal allein zu sein. Unter den Bewohnern ihres kleinen Ortes ist alles so undurchsichtig und widersprüchlich. Angefangen mit ihren Eltern: Warum wollen sie nicht einsehen, dass Qu gar nicht ihre leibliche Tochter ist? Warum haben sie überhaupt geheiratet, wo sie sich doch gar nicht besonders mögen? Ein rätselhafter Serienmörder versetzt die Stadt in Angst, ein nebulöses Unbehagen verbreitet sich. Qu hingegen verfolgt das Geschehen aufmerksam und aus nächster Nähe. Was sie dabei vor allem lernt ist, sich selbst zu vertrauen, auch auf Wegen, zu denen sie noch keine Landkarte hat.

Volksrepublik China 2015, 99 Min

von

Wang Yichun

mit

Su Xiaotong
Lu Qiwei
Jiang Xueming
Guo Xiao

Weltvertrieb

China Film International