Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Kulinarisches Kino

In Defense of Food

## ## ## ## ##
„Essen Sie Lebensmittel. Nicht zu viel. Hauptsächlich Pflanzen.“ Mit dieser Maxime bringt der Journalist Michael Pollan („Das Omnivoren-Dilemma“) die Reportagen seiner ganzen Karriere zu einem Rezept für die Behebung der Gesundheitsschäden, welche die heutige industriegesteuerte westliche Ernährungsweise den Menschen zufügt, auf den Punkt.
In Defense of Food entlarvt den täglichen Medienschwall widersprüchlicher Behauptungen über richtige Ernährungsweisen. Pollan hat die Welt und die Supermarktgänge bereist um die Prinzipien seines erfolgreichen „Esser-Manifests“ zu demonstrieren und bietet eine klare Antwort auf eine der verwirrendsten und dringendsten Fragen unserer Zeit: Was sollte ich essen, um gesund zu sein?
Auf umfassenden Recherchen aufbauend bietet In Defense of Food den Zuschauern durchweg einfache, praktische Ratschläge, wie man sich gesünder ernähren kann, wie z.B. „Essen Sie nichts, was Ihre Großmutter nicht als Essen anerkennen würde“, „Essen Sie nur, was irgendwann verwesen wird“ oder „Behandeln Sie Fleisch als Aromastoff oder Essen für besondere Anlässe“. Ein unverzichtbarer Film für alle, die sich für die Beziehung zwischen Essen und Gesundheit interessieren.

USA 2015, 78 Min

von

Michael Schwarz

mit

Michael Pollan

Weltvertrieb

PBS International