Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Panorama

El rey del Once

The Tenth Man

## ## ## ## ## ## ##
Nach Jahren kehrt Ariel nach Buenos Aires zurück. Er möchte seinen Vater wiedersehen, der in Once, dem jüdischen Stadtviertel seiner Kindheit, eine gemeinnützige Stiftung gegründet und zu ehrbarem Erfolg gebracht hat. Usher versteht es jedoch, ein Treffen mit seinem Sohn hinauszuzögern, und spannt ihn stattdessen immer wieder für kleinere Gelegenheitsaufträge ein. Dabei begegnet Ariel Ushers ehrenamtlicher Mitarbeiterin Eva, die sich wie Ariel von ihrem Vater entfremdet sieht und verstummt ist. Gemeinsam blicken sie auf Vergangenes, um ihre Gegenwart zu gestalten. Evas strahlende innere Unabhängigkeit inspiriert Ariel, sich wieder mit den Gebräuchen der jüdischen Religionsgemeinschaft auseinanderzusetzen und aus den Traditionen, die ihn und seinen Vater einst entzweiten, sein bisheriges Selbstverständnis zu überdenken.
Nach El abrazo partido (Wettbewerb 2004) und Derecho de familia (Panorama 2006) begibt sich Daniel Burman erneut in das Kräftefeld von Vater und Sohn: Schwerelos und liebevoll lässt er Ariel seine alten Erwartungen allmählich verlieren und zum Mittelpunkt eines faszinierenden prallbunten Gemeinschaftssystems werden.

Argentinien 2016, 80 Min

von

Daniel Burman

mit

Alan Sabbagh
Julieta Zylberberg
Usher Barilka
Elvira Onetto

Weltvertrieb

Filmsharks