Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Hommage

The Fabulous Baker Boys

Die fabelhaften Baker Boys

## ## ##
»Fabelhaft« geht es Jack und Frank Baker schon lange nicht mehr. Das einst erfolgreiche Pianisten-Duo tingelt inzwischen nur noch durch die zweit- und drittklassigen Bars von Seattle. Doch dann stellt sich den Brüdern das Ex-Callgirl Susie Diamond als Sängerin vor, und nicht allein ihrer sanften Stimme wegen geht es nun geschäftlich wieder aufwärts. Als aber Jack und die attraktive Blondine eine Affäre miteinander beginnen, führt dies zu kräftigen Dissonanzen im Trio … Michael Ballhaus war beim Regiedebüt des Drehbuchautors Steve Kloves nicht nur für Kamera und Licht verantwortlich, sondern er wirkte auch an der Positionsbestimmung der Schauspieler mit. Als magischer Kinomoment ist jene Szene in die Filmgeschichte eingegangen, in der sich Michelle Pfeiffer in einem roten Kleid auf Jacks Flügel räkelt und »Makin’ Whoopee« singt. Während Susie zuvor immer etwas abgerissen und billig wirkte, erscheint sie unter dem einfühlsamen Kamerablick im »Ballhaus-Kreis« nun umso glamouröser. Dies und ausgefeilte Kamerachoreografien wie eine Top-Shot-Fahrt über eine Tanzfläche hinweg trugen Ballhaus eine zweite Oscar-Nominierung ein (nach der für Broadcast News, James L. Brooks, von 1987).

USA 1989, 114 Min

von

Steve Kloves

mit

Jeff Bridges
Michelle Pfeiffer
Beau Bridges
Ellie Raab