Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Generation

Short Skin

## ## ##
Sein bester Freund hat nichts als Mädchen im Kopf. Sein Vater, ja sogar seine kleine Schwester, reden ständig über Sex. Es ist eine Qual für den schmächtigen Edoardo, denn er hat ein delikates Problem. Wegen einer angeborenen Vorhautverengung tut ihm selbst das Onanieren höllisch weh. Dabei sehnt sich Edoardo verzweifelt nach dem ersten Mal. Es mangelt nicht an Gelegenheit. Seine sensible und aufmerksame Art kommt gut an. Aber immer wenn es ernst wird, weicht Edoardo aus. Vor einer Operation hat er panische Angst. Er versucht sich mit Salben, Kondomen und Oktopussen zu kurieren. Als seine heimliche Liebe Bianca sich unerwartet mit ihm zum Zelten verabredet, gerät Edoardo unter Zugzwang. Nichts hat er sich jemals so gewünscht – es kann eigentlich nur schiefgehen.
Unbeschwert freimütig schildert Duccio Chiarini die Sehnsüchte und Nöte eines 17-Jährigen, der seine Schamgefühle überwinden muss, um im richtigen Moment etwas zu unternehmen. Neben einem Familiendrama erzählt der Film auch eine zarte sommerliche Liebesgeschichte. Und weckt Hoffnung: Noch die verzwicktesten Probleme lassen sich lösen, wenn die Gefühle stimmen. Und Liebe muss nicht immer mit Schmerzen verbunden sein.

Italien 2014, 86 Min

von

Duccio Chiarini

mit

Matteo Creatini
Francesca Agostini
Nicola Nocchi
Miriana Raschillà
Bianca Ceravolo
Bianca Nappi
Michele Crestacci
Francesco Acquaroli
Crisula Stafida
Anna Ferzetti
Lisa Granuzza di Vita

Weltvertrieb

Films Boutique