Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Berlinale Special

The Seventh Fire

Das siebte Feuer

 
## ## ## ## ## ## ##
Ein Blick aus der Vogelperspektive auf das Ojibwe Reservat im ländlichen Minnesota. Von oben sieht man Wälder und Seen, eine beinahe unberührt wirkende Landschaft. Eine trügerische Idylle. Erkundet die Kamera aus nächster Nähe die Straßenzüge und Häuser des Reservats, zeigt sie brennende Autoteile, vermüllte Vorgärten und notdürftig eingerichtete Zimmer. Die beiden jungen Männer, die der präzise beobachtende Dokumentarfilm begleitet, führen ein Leben im permanenten Ausnahmezustand. Die Gangkultur der Gefängnisse und Städte breitet sich zunehmend vor ihrer Haustür aus, mit kontinuierlich steigenden Gewalt-, Drogen- und Kriminalitätsraten. Gleichzeitig gibt es immer mehr Jugendliche, die sich auf die Kultur und die Sprache ihrer Vorfahren besinnen und versuchen, so neuen Rückhalt zu finden.
Jack Pettibone Riccobonos einfühlsames Porträt offenbart die Zerrissenheit junger Native Americans und ihren Kampf um ein würdevolles Dasein. Als ausführende Produzenten zeichnen die Schauspielerin Natalie Portman und Chris Eyre verantwortlich, einer der bekanntesten indigenen Regisseure.
In Kooperation mit NATIVe

USA 2015, 78 Min

von

Jack Pettibone Riccobono

Weltvertrieb

Creative Artists Agency (CAA)