Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Berlinale Shorts

Take What You Can Carry

 
## ## ##
Eine Reise durch Tag und Nacht, Nacht und Tag. Lilly lebt seit einiger Zeit in Berlin. Sie ist US-Amerikanerin und auf der Durchreise. Sie hat einen Lover und kein Penthouse. Die Beziehung ist vage. „Du kommst und gehst, wie es dir gefällt", sagt er. „Was meinst du?", fragt sie. „Nichts.", sagt er, „Ich bin froh, wenn du hier bist." – “Ich bin auch froh, wenn ich hier bin." Dann spielt er Gitarre und sie umarmt ihn von hinten. Kurz nur, dann packt sie ihren Koffer. Lilly ist ein Drifter zwischen Welten und Orten. Sucht Menschen, Verbindungen, und bleibt doch immer nur im Außen. Bei Proben mit der Performance-Gruppe Gob Squad gehen Gedanken und Wünsche in der Performance auf: Worte werden zu Bewegungen. Zu Hause wartet ein Brief aus der Heimat auf sie. Unaufgeregt erzählt Matt Porterfield in ruhig komponierten Bildern von der Sehnsucht nach dem Ankommen.

USA / Deutschland 2015, 30 Min

von

Matt Porterfield

mit

Hannah Gross
Jean-Christophe Folly
Angela Schanelec
Mat Hand
Tina Pfurr
Sharon Smith
Laura Tonke
Bastian Trost
Simon Will
Sebastian Bark