Berlinale: Pressemitteilungen


Pressemitteilungen 2014

Generation

14.01.2014:
Berlinale Generation 2014: Über Welten und Unterwelten

Mit 17 weiteren Langfilmen ist das Programm von Generation nun komplett. Insgesamt 60 Kurz- und Langfilme aus 35 Ländern wurden für die Programme Generation Kplus und Generation 14plus ausgewählt. Darunter befinden sich in diesem Jahr fünf lange und neun kurze Animationsfilme.

César De Sutter in Violet (Belgien / Niederlande 2013) von Bas Devos

„Diese Vielfalt sprengt alle Grenzen, und das in Hinsicht auf Inhalt, Bildsprache, Erzählstruktur und Rhythmus. Jeder der Animationsfilme schafft sich sein eigenes Universum und ist ein fantastisches Kinoerlebnis längst nicht nur für Kinder“, sagt Sektionsleiterin Maryanne Redpath.

Auch unter den Realfilmen ist die handwerkliche und inhaltliche Bandbreite groß und profitiert von Kontrasten: Filme mit strenger Handschrift eröffnen Räume für sensible und intime Porträts. Verschiedenste Weisen der Weltwahrnehmung junger Menschen – von punkig bis melancholisch – infizieren die Mikrostrukturen der Filme und werden so auch durch die Erzählformen erlebbar.

Generation 14plus

3 Histoire d’Indiens (3 INDIAN TALES) – Kanada
Von Robert Morin
Drei Geschichten, verteilt über vier Jahreszeiten. Sie skizzieren das Leben einer neuen Generation von „Indianern“, weniger resigniert und aktiver als es noch ihre Eltern waren. Von innen heraus eröffnet der Spielfilm authentische Einblicke in den heutigen Alltag in einem Reservat.
Weltpremiere

ärtico (arctic) – Spanien
Von Gabri Velázquez
Welchen Wert hat Familie, wenn alles aus dem Takt gerät? Gabri Velázquez entfaltet Stimmungsbilder zum Alltag spanischer Jugendlicher in Zeiten der Wirtschaftskrise. Knapp in den Dialogen und mit fast durchgehend statischer Kamera, ist die Gesamtkomposition jedoch zutiefst musikalisch geprägt.
Weltpremiere

Feriado (Holiday) – Ecuador / Argentinien
Von Diego Araujo
In einer einsamen Andenregion lernt der schüchterne Juan Pablo den selbstbewussten Juano kennen, und es entspinnt sich eine fragile Romanze über die gesellschaftlichen Schichten hinweg. Ihr sensibles Erwachen umrahmt ein Korruptionsskandal, der Juan Pablos reiche Bankerfamilie erschüttert.
Weltpremiere

Mavi Dalga (The Blue Wave) – Türkei / Deutschland / Niederlande / Griechenland
Von Zeynep Dadak und Merve Kayan
In der Mädels-Clique reden sie noch über Jungs, Klamotten und die neueste Musik. Doch die unbeschwerten Zeiten gehen spürbar zu Ende, und das neue Leben wirkt aufregend und bedrohlich zugleich. Ein Ensemblefilm über das Ende der Jugend, das hier auch ein Anfang ist.
Internationale Premiere

Supernova – Niederlande / Deutschland / Belgien
Von Tamar van den Dop
Wo Meis wohnt, passiert rein gar nichts. Sie verliert sich in sehnsüchtigen Fantasien nach Liebe, Sex und der Welt irgendwo anders. Eine erfrischend skurrile Geschichte, die auf allen filmischen Ebenen das Gefühl baldigem Aufbruchs vermittelt.
Weltpremiere

Obietnica (The Word) – Polen / Dänemark
Von Anna Kazejak
Nach einem unglücklichen Seitensprung tut Janek alles, um seine Freundin für sich zurückzugewinnen. Ein hoch emotionales Jugenddrama und eine spannende Kriminalgeschichte werden komplex und geschickt verbunden.
Weltpremiere

Violet – Belgien / Niederlande
Von Bas Devos
In einem Einkaufszentrum wird Jesses bester Freund vor seinen Augen erstochen. Für seine stumme Verzweiflung findet der Film lange Einstellungen von kunstfotografischer Qualität, eingebettet in den sphärischen Soundtrack.
Weltpremiere

What We Do in the Shadows – Neuseeland / USA
Von Taika Waititi und Jemaine Clement
Jugend ist keine Frage des Alters. Das beliebte Team von Flight of the Conchords und Eagle vs. Shark bietet mit ihrer Mockumentary bissige Einblicke in das Leben, Lieben und Leiden einer Vampir-WG in Wellington.
Europapremiere

Above Us All – Niederlande / Belgien
Von Eugenie Jansen
Nach dem Tod ihrer indigenen Mutter in Australien drängt Shays Vater zum Aufbruch in seine alte Heimat in Belgien. Trauer und Abschied erlebt man hier wie dort ganz anders. In 3D und 360-Grad-Kamerafahrten umkreist der Film die Fragen nach dem Dasein in Zeit und Raum.
Weltpremiere (außer Konkurrenz)

Bereits in der letzten Pressemitteilung gemeldet:

52 Tuesdays, Australien, von Sophie Hyde – EP
Atlántida (Atlantida), Argentinien / Frankreich, von Inés María Barrionuevo - WP
Einstein and Einstein, Volksrepublik China, von Cao Baoping - EP
Galore, Australien, von Rhys Graham - IP
God Help the Girl, Großbritannien, von Stuart Murdoch - EP
Il Sud è Niente (South Is Nothing), Italien / Frankreich, von Fabio Mollo - EP
Ömheten (Broken Hill Blues), Schweden, von Sofia Norlin - IP
Somos Mari Pepa (We Are Mari Pepa), Mexiko, von Samuel Kishi Leopo - EP

Generation Kplus

Beyond Beyond – Schweden / Dänemark
Von Esben Toft Jacobsen
Auf der Suche nach seiner Mutter taucht der Hasenjunge Johan in die fantastische Unterwelt des Federkönigs ab. Jacobsens dritter Film bei Generation ist ein aufwendig in 3D animiertes Familienabenteuer, das tiefgründig von Liebe und Verlust zu erzählen vermag.
Weltpremiere

Emil & Ida i Lönneberga (That Boy Emil) – Schweden
Von Per Åhlin, Alicja Jaworski Björk und Lasse Persson
Der kleine Emil möchte nur helfen, aber dann geht doch alles schief. Im Schuppen soll er über seine Taten brüten – bis zum nächsten Streich. Astrid Lindgrens echte Erzählstimme führt durch diese liebevolle Animation über den hierzulande als Michel bekannten Lausbuben.
Deutschlandpremiere (außer Konkurrenz)

Finn – Niederlande / Belgien
Von Frans Weisz
Finn möchte unbedingt lernen, wie man Geige spielt. Denn mit der Musik verwebt sich die Realität mit der Welt der Träume – und er kann seine tote Mutter wiedersehen. Der flämische Schauspieler Jan Decleir verkörpert meisterhaft einen geheimnisvollen Geigenlehrer.
Internationale Premiere

Hitono Nozomino Yorokobiyo (Joy of Man’s Desiring) – Japan
Von Masakazu Sugita
Nach einem Erdbeben kommen Haruna und ihr kleiner Bruder Sotha bei Verwandten unter. Keiner hat dem Jungen gesagt, dass die Eltern tot sind, was Haruna schwer belastet. In meditativen Bildern zeigt dieses Debüt den Nachhall großer Katastrophen besonders bei Kindern.
Weltpremiere

Jack et la mécanique du cœur (Jack and the Cuckoo-Clock Heart) – Frankreich / Belgien
Von Mathias Malzieu und Stéphane Berla
Anstelle eines Herzens schlägt in Jacks Brust eine Kuckucksuhr. Verlieben ist streng verboten, denn bei Gefühlen spielt sein Uhrwerk verrückt. Mathias Malzieu adaptierte für diesen fantastischen Animationsfilm seine Bestseller-Novelle, alle Lieder stammen von seiner Band Dionysos.
Internationale Premiere

Killa (The Fort) – Indien
Von Avinash Arun
Nach dem Umzug kann sich Chinu nur schwer an das andere Umfeld gewöhnen. Doch mit neuen Freunden entsteht allmählich auch mehr Vertrauen. Ein atmosphärischer Coming-of-Age-Film, in dem Landschaft und Wetter ihre starke Wirkung entfalten.
Weltpremiere

Midden in de Winternacht (A Christmoose Story) – Niederlande / Schweden / Belgien
Von Lourens Blok
Mr. Moose, der fliegende Elch des Weihnachtsmanns, ist in den Schuppen gekracht und braucht nun dringend die Hilfe des kleinen Max. Das winterliche Abenteuer nach dem Kinderbuch von Andreas Steinhöfel würzt die altwürdige Weihnachtsgeschichte mit charmanter Ironie und Humor.
Internationale Premiere

Were Dengê Min (Come to My Voice) – Türkei / Deutschland / Frankreich
Von Hüseyin Karabey
Jiyans kurdischer Vater soll erst gegen Ablieferung einer Waffe aus der Haft entlassen werden. Die Suche nach dem Gewehr, das er nie besaß, führt Jiyan und ihre Großmutter auf eine Odyssee. Hüseyin Karabey verwebt verschiedenste Erzählebenen zu einem kunstvollen Ornament.
Weltpremiere

Bereits in der letzten Pressemitteilung gemeldet:

Ciencias Naturales (Natural Sciences), Argentinien / Frankreich, von Matías Lucchesi – WP
Loulou, l'incroyable secret (Wolfy, the Incredible Secret), Frankreich, von Grégoire Solotareff und Éric Omond - IP
MGP Missionen (The Contest), Dänemark, von Martin Miehe-Renard - IP
Tante Hilda! (Aunt Hilda!), Frankreich / Luxemburg, von Jacques-Rémy Girerd und Benoît Chieux - IP

Kurzfilme Generation 14plus

Cowboys Janken Ook (Even Cowboys Get to Cry), Niederlande, von Mees Peijnenburg - IP
Emo (the musical), Australien, von Neil Triffett - WP
Exchange & Mart, Großbritannien, von Martin Clark, Cara Connolly - EP
Luna Vieja (Old Moon), Puerto Rico, von Raisa Bonnet - EP
Mike, Großbritannien, von Petros Silvestros – WP
Proavlio (Schoolyard), Griechenland, von Rinio Dragasaki - IP
Rhizome, Japan, von Masahiro Ohsuka - EP
Seagulls, Großbritannien, von Martin Smith - WP
Snowblind, Australien, von Sean Kruck, Berlinale Generation 14plus 2009: Summer Breaks - IP
SOLITON, Japan, von Isamu Hirabayashi, Berlinale Generation 14plus 2013: Ninja & Soldier – WP
Søn (Son), Dänemark, von Kristoffer Kiørboe - WP
Tits, Großbritannien, von Alex Winckler, Berlinale Generation Kplus 2011: Thomas - IP
iBhokhwe (The Goat), Südafrika, von John Trengove, Berlinale Talent 2014 - WP
Vetrarmorgun (Winter Morning), Färöer, von Sakaris Stórá, Berlinale Talent 2010 - IP

Kurzfilme Generation Kplus

Ağrı ve Dağ (Ağri and the Mountain), Türkei, von Hasan Serin - EP
eL (away), Ungarn, von Roland Ferge - WP
Eleven, Neuseeland, von Abigail Greenwood - WP
Eu não digo adeus, digo até logo (I Don't Say Goodbye, I Say See You Soon), Brasilien, von Giuliana Monteiro - WP
Hijos de la tierra (Earth's Children), Peru, von Diego Sarmiento, Berlinale Talent 2014 - WP
Kalle Kran, Schweden, von Johan Hagelbäck, Berlinale Generation Kplus 2013: Köttbullarna och mobbångrarna - WP
Min vän Lage (My Friend Lage), Schweden / Dänemark, von Eva Lindström, Berlinale Kinderfilmfest 1995: Lutning - EP
Moy lichniy los' (My Own Personal Moose), Russische Föderation, von Leonid Shmelkov - WP
Nain Géant (Dwarf Giant), Schweiz / Frankreich, von Fabienne Giezendanner - WP
Out of This World, Schweden, von Viktor Nordenskiöld - WP
Pigs, USA / Singapur / Malaysia, von Laura Mohai - IP
Rangzen(Freedom), Indien, von Gaurav Saxena - WP
Sārtulis (Little Ruddy), Lettland, von Dace Rīdūze, Berlinale Generation Kplus 2011: ZĪĻUKS - WP
Sepatu Baru (On Stopping the Rain), Indonesien, von Aditya Ahmad - IP
Sprout, Republik Korea, von Ga-eun Yoon – IP
The Dam Keeper, USA, von Robert Kondo und Dice Tsutsumi - WP
Vāsa (Vasa), Lettland, von Jānis Cimmermanis, Berlinale Generation Kplus 2012: Corrida – WP


Presseabteilung
14. Januar 2014

Download Pressemitteilung, PDF (194 KB)