Berlinale: Pressemitteilungen


Pressemitteilungen 2014

World Cinema Fund

19.11.2013:
Berlinale World Cinema Fund: Neue Förderempfehlungen

In der 19. Jurysitzung des World Cinema Fund (WCF) hat die Jury fünf neue Filmprojekte zur Produktionsförderung sowie drei Filme für Verleihförderung vorgeschlagen.

Damit hat der WCF seit seiner Gründung im Oktober 2004 Produktions- bzw. Verleihförderung an insgesamt 119 Projekte unter 2.135 Einreichungen aus Afrika, Lateinamerika, dem Nahen/Mittleren Osten, Zentral- und Südostasien und dem Kaukasus vergeben. Alle bisher produzierten WCF-Filme liefen im Kino und/oder in den Programmen renommierter internationaler Filmfestivals und belegen den weltweiten Erfolg der Initiative. Zu den jüngsten internationalen Erfolgen zählen die Festivalgewinner in San Sebastián und Busan: Die deutsch-mongolische Ko-Produktion Remote Control von Byamba Sakhya wurde mit dem New Currents Award beim 18. Busan Filmfestival 2013 ausgezeichnet und der venezolanische Film Pelo Malo von Mariana Rondón erhielt die Goldene Muschel beim diesjährigen Filmfestival in San Sebastián.

Aktuelle Förderempfehlungen

Die WCF-Jury traf ihre Auswahl aus 121 eingereichten Projekten aus insgesamt 43 Ländern. Sie vergab Fördermittel in Höhe von 164.357,50 €. Mitglieder der Jury sind die Filmwissenschaftlerin und Kuratorin Viola Shafik (Deutschland/Ägypten), die Dokumentarfilmproduzentin Marta Andreu (Spanien), der Verleiher und Produzent Jan De Clercq (Belgien) sowie die WCF-Projektleiter Sonja Heinen und Vincenzo Bugno.


Produktionsförderung:

Los Hongos, Regie: Óscar Ruiz Navia (Kolumbien). Produktion: Burning Blue & Contravia Films, Kolumbien. Spielfilm. Fördersumme: 30.000 €.

Benjamín o el Planetario, Regie: Carlos Machado Quintela (Kuba). Produktion: Rizoma, Argentinien. Deutscher Partner: M-Appeal. Spielfilm. Fördersumme: 35.000 €.

Ejercicios de la Memoria, Regie: Paz Encina (Paraguay). Produktion: Autentika Film, Deutschland. Dokumentarfilm. Fördersumme: 35.000 €.

Te Prometo Anarquía, Regie: Julio Hernández Cordón (Guatemala). Produktion: Interior 13, Mexiko. Spielfilm. Fördersumme: 30.000 €.

In the Last Days of the City, Regie: Tamer El Said (Ägypten). Produktion: Zero Production (Ägypten). Dokumentarfilm. Fördersumme: 20.000 €.


Verleihförderung:

Coming Forth by Day, Regie: Hala Lotfy (Ägypten). Deutscher Verleih: Arsenal für Film und Videokunst e.V. Deutscher Kinostart: 14. November 2013. Fördersumme: 4.357,50 €.

Carne de Perro, Regie: Fernando Guzzoni (Chile). Deutscher Verleih: déjà-vu film UG. Deutscher Kinostart: 23. Januar 2014. Fördersumme: 5.000 €.

Workers, Regie: José Luís Valle (Mexiko). Deutscher Verleih: Bildkraft. Deutscher Kinostart: 12. Dezember 2013. Fördersumme: 5.000 €.


Der World Cinema Fund ist ein Initiativprojekt der Kulturstiftung des Bundes und der Internationalen Filmfestspiele Berlin, gefördert von dem Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, in Kooperation mit dem Goethe-Institut, mit Unterstützung des Auswärtigen Amts.


Presseabteilung
19. November 2013

Download Pressemitteilung, PDF (181 KB)