Berlinale: Pressemitteilungen


Pressemitteilungen 2014

Kurzmeldungen

08.10.2013:
Die Internationalen Filmfestspiele Berlin trauern um Patrice Chéreau

automatisch importiert von frankw (Frank Weisser (interactive tools)) am Fri Nov 13 12:48:48 CET 2009

Der große französische Film-, Opern- und Theaterregisseur Patrice Chéreau ist am Montag nach langer schwerer Krankheit gestorben.

Die Berlinale fühlt sich Patrice Chéreau besonders verbunden: Sein Meisterwerk Intimacy wurde 2001 mit dem Goldenen Bären ausgezeichnet und erhielt zudem den „Blauen Engel“ als bester europäischer Film. 2003 wurde Chéreau mit dem Silbernen Bären als Bester Regisseur für Son Frère ausgezeichnet.

„Wir trauern um einen großen Künstler, dessen von Sensibilität und Vielseitigkeit geprägtes Schaffen uns überwältigt und der uns für immer in Erinnerung bleiben wird“, sagt Festivaldirektor Dieter Kosslick.