Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Berlinale Open House

Berlinale Shorts - Violence Begets Violence

Panel discussion with the directors Fernando Vílchez Rodríguez and Edwin Montenegro

im Gespräch mit Fernando Vílchez Rodríguez und Edwin Montenegro

## ##
Ein Gespräch mit dem Regisseur Fernando Vílchez Rodríguez (Berlinale Shorts), Edwin Montenegro, regionaler Anführer der Natives Awajún aus Peru und Maike Höhne, Kuratorin Berlinale Shorts. Thema sind die politischen, sozialen und ökologischen Folgen des Raubbaus an den Rohstoffen, den die die kanadische Minenfirma Candente Copper im peruanischen Dschungel betreibt.
Seit Jahren ist die Firma für den von der peruanischen Regierung unterstützten Raubbau an Gold und anderen Mineralien im peruanischen Dschungel, an der Grenze zu Ecuador, verantwortlich. Ohne Rücksicht auf Verluste hinsichtlich der Umwelt und der hier lebenden Menschen werden die Bodenschätze abgebaut. Das Wasser ist zu großen Teilen verunreinigt. Die betroffenen Natives wehren sich massiv, und die Region steht seit Jahren im Blick der Öffentlichkeit. Die gewaltsamen Aktionen der Regierung zum Schutz der Aktionäre der Minenfirma werden von den Natives nicht hingenommen, sondern mit Gegengewalt beantwortet. In Europa passiert ähnliches in Rumänien: Rosa Montania, ein ganzer Berg, wird abgebaut, um darunter Gold zu suchen.
Die Veranstaltung findet auf Englisch statt.

2014, 60 Min