Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Forum Expanded

Lot 248

##
Am 19. Oktober 2013 versteigerte Amie Siegel ihren Film Provenance (ebenfalls im Programm von Forum Expanded) bei Christie’s in London. Mit dieser performativen Geste gestaltet die Künstlerin den Film zu einem weiteren auktionierbaren Objekt um, untrennbar von dem Markt, den er abbildet. Lot 248 fängt das fieberhafte Ereignis ein und spiegelt so den ersten Film, um den Spekulationskreislauf zu vollenden.

Amie Siegel, geboren 1974 in Chicago, USA, lebt und arbeitet in New York City und Cambridge, MA. Ihre Arbeiten umfassen Fotografie, Video, Filminstallationen und Kinofilme. Ihre Arbeiten wurden weltweit in Ausstellungen und auf Filmfestivals präsentiert, darunter im CCA Wattis, San Francisco, im MoMA/PS1, New York, in der Hayward Gallery, London, im Whitney Museum of American Art, New York, beim Cannes Film Festival, bei den Internationalen Filmfestspielen Berlin, dem New York Film Festival und im Museum of Modern Art, New York. Sie war Stipendiatin des DAAD Berliner-Künstlerprogramms, der Guggenheim Foundation, sie erhielt den Foster Prize des ICA Boston und einen Sundance Institute Film Fund Award für Provenance.

USA 2013, 6 Min

von

Amie Siegel