Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Panorama

Love Is Strange

Mauricio Zacharias (Drehbuchautor), Ira Sachs (Regisseur, Drehbuchautor), John Lithgow (Schauspieler)

Moderation: Andreas Struck

## ## ##
Nachdem im Juni 2011 die Homo-Ehe in New York legalisiert wird, heiraten Ben und George nach 39 gemeinsamen Jahren. Als daraufhin Georges Musiklehrerstelle an einer katholischen Schule fristlos gekündigt wird, verlieren sie ihre Wohnung in Chelsea. George kommt bei einem benachbarten schwulen Polizisten-Paar unter, Ben wird von der Familie seines Neffen in Brooklyn aufgenommen. Gereizte Rücksichtnahme, nagende Missstimmung, räumliche Übergriffe und keimende Zukunftsängste stellen die Freundschaften in den neuen Wohngemeinschaften immer wieder auf die Probe. Beeindruckend beiläufig entwickelt Regisseur Ira Sachs mit seinen Stars die Geschichte einer von homophoben Strukturen in der Umwelt verantworteten Existenzberaubung zu einer einfühlsamen Partnerschaftsstudie: Mit großer Hingabe verleihen Alfred Molina und John Lithgow der tiefen Verbundenheit zwischen George und Ben eine berührend zärtliche Unbeschwertheit und erschaffen ein Paar, das selbstherrlich regierender Behäbigkeit mit entwaffnender Zuversicht begegnet und sich und uns mit seiner Liebe verzaubert.

USA 2014, 98 Min

von

Ira Sachs

mit

John Lithgow
Alfred Molina
Marisa Tomei
Charlie Tahan
Cheyenne Jackson

Weltvertrieb

Fortissimo Films