Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Panorama

Bai Mi Zha Dan Ke

The Rice Bomber

## ## ## ##
In einem öffentlichen Park in Taipeh geht eine Bombe hoch. Aber verletzt wird niemand, stattdessen ergießt sich ein Reisregen über den Rasen. Bei den Schaulustigen steht auch Yang Rumen, genannt Ru. Der junge Mann stammt aus einer Bauernfamilie und hat miterlebt, wie sich die Situation der Bauern in Taiwan seit den späten Achtzigerjahren kontinuierlich verschlechtert hat, weil die Regierung die Importmöglichkeiten für landwirtschaftliche Produkte erleichterte. Nach 2002, als Taiwan der Welthandelsorganisation beitrat, wurden die örtlichen Landwirte sogar angewiesen, ihre Felder brach liegen zu lassen und in Seen zu verwandeln. Auch nachdem Dorfkinder ertrinken, schauen die zuständigen Politiker weg. Ru hat inzwischen Freunde gewonnen, die ihm zur Seite stehen. Ein reiches Mädchen mit einem stark ausgeprägten Gerechtigkeitssinn und dem Willen zur Revolution, und einen Bauernjungen mit ähnlichem familiären Hintergrund wie er selbst. Ru beschließt, die Stimme der Bauern zu werden, und die Regierung an ihre Pflichten zu erinnern. Aus Yang Rumen wird der „Reis-Bomber“.
Cho Lis Film erzählt die wahre Geschichte des mutigen Bauern Yang Rumen, der in seiner Heimat zum Helden wurde.

Taiwan 2014, 115 Min

von

Cho Li

mit

Huang Chien-wei
Nikki Hsieh
Michael Chang

Weltvertrieb

Ablaze Image Ltd.