Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Generation

rhizome

## ## ## ## ##
Eine experimentelle Studie in Schwarz-Weiß mit einer schnellen Montage handgezeichneter Bilder. Helle Punkte vor schwarzem Grund. Ein Wolkenkratzer, ein Hund, ein Hirn. Der Hund im Wagenrad. Hirne mit Strichcodes schweben vor Hochhäusern. Im Spinnennetz eine Schusshand. Ein leuchtendes Auge vor Schriften, Zeichen und Krakeleien. Wieder das Hirn. Immer wieder aufblitzende Linien. Immer wieder die Punkte. Ameisen, Schildkröten und Schweine bilden eine Pyramide. Mathematische Formeln, Skizzen, Striche auf Tafeln. Ein Trompetenton. Brainwash. Ein Gecko, ein Huhn, eine Maus. Aufblitzende Linien. Das Tempo wird schneller. Und am Ende ein großer Berg von Müll. All das ist unterlegt mit moderner Geräuschmusik. Die Philosophien von Gilles Deleuze und Félix Guattari aus der französischen Studentenbewegung der Sechzigerjahre haben den Regisseur zu diesem Filmprojekt inspiriert.

Japan 2013, 6 Min

von

Masahiro Ohsuka