Berlinale: Programm


Filmdatenblatt

Panorama

Papilio Buddha

## ## ##
Eine Szene wie im Paradies: Shankaran entdeckt einen Papilio Buddha, einen seltenen Schmetterling, der nur in den indischen Western Ghats beheimatet ist. Ein Moment fast perfekten Glücks für ihn und seinen schwulen Freund Jack. Der amerikanische Schmetterlingsforscher begleitet Shankaran nach Hause und wird Zeuge eines Streits mit dessen Vater. Für Jack unverständlich, nicht nur, weil Malayalam gesprochen wird. Der Vater ist Anführer einer Gruppe von Dalits, Kastenlosen oder Unberührbaren, die vielerorts in Indien einen brutalen Kampf um Landrechte führen. Aus Sicht der Polizei sind sie Terroristen, obwohl ihre Rechte seit der Unabhängigkeit des Landes in der Verfassung geregelt sind. Auch Shankaran kommt ins Gefängnis und Jack wird wegen seiner Nähe zu ihm kurzerhand ausgewiesen. Shankarans Traum, „auf Schmetterlingsflügeln“ Richtung USA zu entkommen, scheint ausgeträumt. Doch dem Schicksal, das vorbestimmte Leben eines Dalit zu führen, will er sich nicht ergeben. Der Film zeigt bildmächtig und ohne politische Tabus, wie sich eine Dalit-Community gegen erstickende Traditionen zur Wehr setzt. Das Paradies wird zur Kampfzone. Der Film bezieht angstfrei und eindrucksvoll Stellung.

Indien / USA 2013, 108 Min

von

Jayan Cherian

mit

Kallen Pokkudan
Saritha Sunil
Sreekumar SP
David Briggs